Zum Inhalt springen
Wanderweg

Auf den Kreuzelberg und zur Ettlinger Linie

Diese Wanderung führt auf den Spuren der kriegerischen Auseinandersetzungen im 18. Jhd rund um Ettlingen und Spessart: Spanischer Erbfolgekrieg, Polnischer Erbfolgekrieg.

Die Ettlinger Linie ist eine 1707 errichtete Verteidigungsanlage mit Wall und Graben, die Redouten waren Verteidigungsstellungen, geschlossene Feldschanzen im Festungsbau, der Begriff „Linie“ bezeichnet eine durchgehende Befestigung. Die Schanzen und Gräben sind noch deutlich sichtbar.

Zahlreiche Info-Tafeln begleiten den Wanderweg

In Ettlingen wird gestartet, ein ausführlicher Bummel sollte auf das Ende der Wanderung verlegt werden, doch die Öffnungszeit des Museums beachten. Zunächst geht es an der Alb entlang, doch bald führt der Weg in den Wald hinauf. Der Pavillon Hannesenberg bietet eine weite Sicht in das Rheintal und bei guter Witterung in die Pfalz.

Bei der Bezeichnung "Hannesenklause" sollte man auf keine Gastronomie hoffen, es handelt sich um Fundamentreste der ehemaligen Klause des Eremiten Johannes Schwartz, geboren 1657 in Rheinstetten-Forchheim. Zu ihr gehörte der mit Steinen ausgelegte Quelltopf, dessen Grundanlage linker Hand noch gut erkennbar ist, die Hannesenquelle.

Und was hat es sich mit der Bezeichnung "Pfaffenbrunnen" auf sich?  :Quelle und Bezeichnung eines Hauptsteins, vermutlich Ausdruck von kirchlichem Besitz, 1370 erstmals als "pfaffenbunne an die fihweide" erwähnt.

Highlights entlang der Route

  • Region

    Albtal

    Kurz hinter Karlsruhe, in Ettlingen, beginnt der Schwarzwald. Die Portalgemeinde ist das ideale Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord.

    Von hier aus erstreckt sich das Albtal, das durch den kleinen Fluss Alb geprägt ist. Natur pur im Tal oder an den bewaldeten Hängen: Outdoor-Feeling für Wanderer und Biker.

  • MTB-Tour

    Kleine Ettlinger MTB-Runde

    Die kurze Tourenversion rund um Ettlingen ohne fahrtechnische Herausforderungen. Höhepunkt: Die rasante Abfahrt über die Kehren des Heuwegs hinunter ins Albtal.
  • Wanderweg

    Qualitätsweg "Stadt, Wald, Fluss"

    Diese abwechslungsreiche Rundtour, die seit Herbst 2019 als Stadtwanderung zertifiziert ist, verbindet Kultur in Ettlingen perfekt mit der Natur des Schwarzwalds.

  • MTB-Tour

    Mittlere Ettlinger MTB-Runde

    Die mittlere Tourenversion rund um Ettlingen. Höhepunkte: Der Höchste Punkt der Stadt Ettlingen an der Carl-Schöpf-Hütte und die Aussicht vom Bismarckturm
  • MTB-Tour

    Große Ettlinger MTB-(Trail-)Runde

    Die lange und (fahr)technisch anspruchsvolle Tourenversion rund um Ettlingen. Höhepunkte: Der höchste Punkt der Stadt Ettlingen an der Carl-Schöpf-Hütte mit der anschließenden Abfahrt ins Moosalbtal, der Tote-Mann-Trail zur Moosalb und natürlich der Strommasten-Downhill, ein angelegter MTB-Trail mit Variationen für verschiedene Könnerstufen.
  • Radtour

    Rund um den Wattkopf und Waldbronner Streuobstwiesen

    Eine abwechslungsreiche Runde in der Region Ettlingen, ideal auch als Schnupperrunde für E-Biker oder als Feierabendrunde in der warmen Jahreszeit. Der anstrengende Aufstieg nach dem Start wird belohnt mit der Aussicht vom Bismarckturm und der anschließenden Fahrt über freie Felder. In Reichenbach oder Ettlingen locken gleich mehrere Einkehrmöglichkeiten bzw. Biergärten.
  • Wanderweg

    Panoramaweg am Wattkopf

    Beindruckend ist der Blick  Ettlingen, die Rheinebene bis zu den Bergen der Pfalz und den Nordvogesen  Texte auf 17 Hinweistafeln entlang des abwechslungs-reichen Rundwegs informieren über Geschichte und Landschaft.

Offizieller Inhalt von Schwarzwaldverein e.V.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.