Zum Inhalt springen
Wanderweg

Von Schönau hinauf zum Hochkopf

Vom Schwarzwaldstädtchen Schönau führt uns die aussichtsreiche Wanderung zum Hausberg von Todtmoos, dem 1267 m hohen Hochkopf.
Vom Rathaus im Stadtzentrum von Schönau gehen wir zunächst über die Bundessstraße, vorbei am Heimatmuseum Klösterle, bis zur Flüh. Hier halten wir uns kurz vor dem ehemaligen Schlachthof rechts und biegen auf das aspahltierte Sträßchen in den Flühweg hinein. Etwa einhundert Meter nach dem letzten Haus geht es halblinks in den schmalen Pfad, der hinauf zum Holzer Kreuz und nach Künaberg führt. Auf dem sogenannten Oberen Urwaldpfad folgen wir der blauen Raute in Richtung Holzer Kreuz. Am nächsten Wegweiserstandort verlassen wir aber den Urwaldpfad und gehen bergauf, auf dem Holzer Kirch Weg, in Richtung Holz (Gasthaus „Holzer Kreuz“). Von dort wandern wir nach links hinauf Richtung Wanderparkplatz Holzer Kreuz. Am gleichnamigen Aussichtspunkt belohnt uns die schöne Aussicht auf Schönau und hinüber Belchen für die ersten Anstrengungen. Wir gehen nun weiter geradeaus Richtung Schneckenbodenhütte und umrunden den Schneckenkopf, wo uns der Weg durch Buchenaltbestände zum Dornwasen führt. Hier am Dornwasen haben wir bei guter Sicht eine faszinierenden Blick auf die schneebedeckte Schweizer Alpenkette in südlicher Richtung. Immer weiter bergauf und vorbei an der Sattelwasenhütte, erreichen wir auf dem aussichtsreichen Panoramaweg nach insgesamt 7 Kilometern, das kleine Schwarzwalddorf Herrenschwand, das idyllisch und verträumt auf einem Hochplateau liegt. Parallel zur kleinen Landstraße führt uns die blaue Raute weiter bis zum Wanderheim Hochkopfhaus, das an der Landesstraße zwischen Todtnau und Todtmoos liegt. Wir überqueren die Straße und stoßen nun auf den Westweg, dem wir in Richtung der Wegweiserstandorte "Langewald", "Hochkopfbrünnle" und "am Hochkopf" bergaufwärts folgen. Oben angekommen entdecken wir den Hochkopfturm mit seiner zugegebenermaßen etwas eigenwilligen Form, besteigen diesen und genießen die herrliche Aussicht über die umliegenden Täler und Berge, u.a. hinüber zum Feldberg, Herzogenhorn, Schauinsland und Belchen. Da wir eine günstigen Wetterlage erwischt haben, bietet sich uns zudem ein herrliches Alpenpanorama. Nachdem wir einige Zeit hier oben verbracht haben, begeben wir uns wieder abwärts zurück zum Hochkopfhaus, wo wir erst einkehren und anschließend mit dem Bus zurück nach Schönau fahren.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    Der Ringweg

    Der Ringweg ist ein relativ ebener Rundweg oberhalb von Schönau, der durch ein schattiges Wäldchen führt und deshalb besonders an warmen Sommertagen schön zu laufen ist.
  • Wanderweg

    Erlebniswanderung Rund um Schönau

    Seit 2010 führt das Zeichen der Sonne auf einer Strecke von 8 Kilometern rund um Schönau im Oberen Wiesental. Die abwechslungsreiche Strecke erlaubt viele Ein- und Ausblicke auf das Schwarzwaldstädtchen, seine Historie und die Umgebung. Während der Wanderung laden viele Ruhe- und Aussichtspunkte zum Verweilen ein.

  • Wanderweg

    Der Philosophenweg

    Der kurze, gemütliche Spaziergang führt auf den Spuren der Philosophen von der Kernstadt zum ehem. Schlageter Denkmal und wieder zurück in die Stadtmitte.

Offizieller Inhalt von Schwarzwaldregion Belchen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.