Zum Inhalt springen
Wanderweg

Bad Säckingen - Zum Solfelsen

Wegbeschaffenheit:
Wanderwege

Sehenswürdigkeiten:
Naturdenkmal Solfelsen, Ausblicke ins Rheintal

Einkehrmöglichkeiten:
Bergsee-Restaurant, Günnenbach "Sonne"

Höhenprofil:
Ausgangspunkt: 290 m
Höchster Punkt: 740 m
Endpunkt: 290 m

Bad Säckingen liegt 290-700 m.ü.M. In einzigartiger Lage, eingebettet zwischen Südschwarzwald und Schweizer Jura, bietet der Rhein zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.

Wandern - Auf Schusters Rappen...
Atmen Sie tief durch und genießen Sie ein reizvolles Wandergebiet am Hochrhein und im Naturpark Südschwarzwald mit herrlichen Ausblicken und wunderbarer Natur. Lassen Sie sich von einer faszinierenden, abwechslungsreichen Landschaft verzaubern und erleben Sie die Ruhe und Schönheit unserer Natur. Egal, ob Sie lieber auf leichten Strecken am Rhein entlang spazieren oder den markanten Gipfeln des Südschwarzwaldes entgegenstreben, in Bad Säckingen finden Sie Ihr ideales Wander- und Spazierrevier. Entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten!
Die Wanderung führt zunächst an den idyllisch gelegenen Bergsee. Beim Scheffelfelsen kommt man am Tiergehege vorbei, welcher für Groß und Klein sehenswert ist. Der gelben Raute folgend kommen wir nach kurzer Wegstrecke an einen Holzsteg und gelangen ins wildromantische Schöpfebachtal. Auf steinigem, breitem Weg steigen wir bergan. Von der Röthekopf Hütte hat man einen herrlichen Ausblick auf den Bergsee, die Fricktaler Höhenzüge und die Rheinschleife nach Westen.

Unser Weg führt weiter, unmittelbar hinter der Hütte nach Norden. In langgezogenen Kurven wandern wir durch Mischwald kaum ansteigend bis zu einer Wegkreuzung bei einem Brunnen mit Bank. Vor dem Brunnen führt ein Weg deutlich ansteigend parallel zum Schöpfebach, der sich seinen Weg hier durch bemooste Felsbrocken bahnt. Je höher wir steigen umso weiter schweift der Blick nach Nordwesten von der Hohen Möhr über den Hochblauen bis zum Belchen. Nach einem kleinen Parkplatz zeigt der Wegweiser nach links zum Solfelsen (775 m), den wir in Kürze erreichen. Der mit einer Höhe von 5,4 Metern und einer Masse von 230 Tonnen frei liegende Stein ist kein eiszeitlicher Findling sondern entstand durch einen lange anhaltenden Verwitterungsvorgang. Der Abstieg erfolgt über den Spatzenhof.

Der Weg führt ein kurzes Stück deutlich abwärts durch Laubwald dem Hochrhein Höhenweg folgend. Der leicht abfallende Wanderweg ist sehr abwechslungsreich, überquert mehrere kleine Bäche und hat herrliche Ausblicke ins Rheintal. Eine Wanderkarte der Region ist empfehlenswert.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

Offizieller Inhalt von Schwarzwald Tourismus GmbH

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.