Zum Inhalt springen
Wanderweg

Glaubensweg 08 Bernhardusweg

Schwäbisch Gmünd und seine Teilorte liegen in einer der schönsten Landschaften Baden-Württembergs und sind geprägt durch eine reiche kirchliche Tradition und Geschichte, sichtbar an einer Vielzahl von Kirchen und Klöstern, religiösen und spirituellen Orten.

Naturerlebnis und Wandern mit Glaube und Spiritualität zu verbinden, ist auch die Intention der „Glaubenswege“, die insgesamt 38 Wandertouren umfassen. Einer dieser reizvollen Wege für Geist und Seele ist der „Bernhardusweg“. Dieser beginnt in dem Gmünder Teilort Weiler in den Bergen, von wo aus der Weg zwischen Streuobstwiesen entlang des Strümpfelbaches nach Herdtlinsweiler führt. Vom kleinsten Teilort Schwäbisch Gmünds, malerisch am Fuße des Bernhardus gelegen, geht es steil bergauf über die Weilerner Skihütte zum Furtlepass und zum „Weg der Besinnung“: Elf Kalksteinskulpturen, die zum gedanklichen Dialog über Grundfragen des menschlichen Zusammenlebens einladen, säumen den Weg hinauf zur Bernharduskapelle. Nach einer ruhigen und beschaulichen Wegstrecke durch den Wald gelangt man schließlich bergab über den Ölmühlenweg zurück nach Weiler.

Offizieller Inhalt von Schwäbisch Gmünd

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.