Zum Inhalt springen
Wanderweg

RemstalWeg Etappe 01: von Fellbach nach Strümpfelbach

Wandergenuss auf der ersten Etappe von Fellbach nach Strümpfelbach. Es erwarten Sie weinseelige Ausblicke ins Remstal, idyllische Dörfer und Künstlerisches in den Weinbergen.

Beginnen Sie Ihre Wanderung auf dem Kirchplatz in Fellbach. Sie wandern zunächst auf dem sogenannten „Kaisersträßle“ bergan und weiter über den Fellbacher Weinweg einschließlich Panorama-Terrasse. Die Fellbacher Lage „Lämmler“ gehört zu den Spitzenlagen des deutschen Weinbaus. Genießen Sie die wunderbaren Ausblicke, sowohl auf die Weinberge in Richtung Stuttgart (Rotenberg, Mercedes-Benz-Arena) als auch die angrenzende Lage „Goldberg“ in Richtung Fellbach bzw. ins Neckartal.Vorbei am Esslinger Tor geht es dann auf gut befestigten Wegen in Richtung Schurwaldhöhe bis zum Kernenturm. Dieser im Jahr 1896 vom Schwäbischen Albverein errichtete Aussichtsturm bietet - sollte man gewillt sein, die 158 Stufen nach oben zu steigen - einen faszinierenden Rundblick über das Remstäler Umland.

Von hier aus geht es wieder abwärts in Richtung Kernen im Remstal. Wenn Sie den Wald verlassen, erwartet Sie ein wunderschöner Ausblick auf den Ortsteil Stetten mit der Y-Burg, dem historischen Wahrzeichen des Weinortes. Unten angekommen durchqueren Sie den Ort. Vom Ortskern wieder bergan in Richtung Y-Burg, gelangen Sie vorbei am „Museumswengert“, einem Terrassenweinberg,  der historische Rebsorten beherbergt. Genießen Sie noch einmal den Blick ins Remstal, bevor es wieder bergan geht, vorbei an den „Sieben Linden“ in Richtung Waldrand.

Schnurgerade führt Sie der Weg nach Lobenrot, einem kleinen idyllischen Ortsteil der Schurwaldgemeinde Aichwald. Von Lobenrot aus wandern Sie wieder bergab, zum Teil auf dem im Jahr 2010 eröffneten Kulturlandschaftspfad in Richtung Strümpfelbach, einem Teilort der Stadt Weinstadt. Auf halber Höhe passieren Sie die Skulpturenallee, auf der zehn bronzene Paare die Wanderer grüßen. Vorbei am Naturfreundehaus führt Sie der Weg direkt nach Strümpfelbach, dem heutigen Etappenziel. Das alte „Wengerterdörfle“ zieht mit seinen charmanten Gässchen, Weingütern und gut erhaltenen Fachwerkhäusern jeden Besucher in seinen Bann.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    RemstalWeg

    Wandergenuss auf 215 Kilometern nördlich und südlich der Rems: durch weitläufige Weinbau- und Waldgebiete, Streuobstwiesen, historische Städte und sympathische Dörfer.

Offizieller Inhalt von Remstal Tourismus

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.