Zum Inhalt springen
Wanderweg

REMSTAL Vinomaten-Tour 3: Weinbau mit Tradition in Kernen genießen

Das gibt’s nur im Remstal: Genuss trifft Ort des Wachsens und Gedeihens. Die dritte von drei schönen Wanderungen im Remstal für Natur-, Genuss- und Weinliebhaber. Hier gilt: nicht hasten, sondern rasten!

ACHTUNG: Diese Tour ist ein Wandervorschlag, der vom Magazin RAUS geht's des Zeitungsverlags Waiblingen erstellt wurde und nicht explizit ausgeschildert ist. Bitte nutzen Sie die Funktion "pdf erstellen" (oben) um die Tour zu drucken und nachzuwandern!

Der Weinort liegt im Westen des Remstals und grenzt an die östlichen Ausläufer des Fellbacher Kappelbergs. Richtung Süden geht es hinauf in den Schurwald. Im Osten des Weinortes fallen die Hänge ebenfalls steil ab, mittendrin liegt die Yburg.

Es wimmelt von ausgezeichneten Weingütern. Drei davon liegen an der Route auf der Karte. Weingut Medinger, Weingut Zimmer und Weingut Eißele. Wo man den Rundweg startet, ist Ansichtssache. „Raus geht´s“ schlägt den Parkplatz im Ortskern an der Kreissparkasse vor. Am schönsten ist es, dem Haldenbach „bachabwärts“ entlang bis zur Seemühle zu folgen, also entlang des „Jakobsweges“ (in umgekehrter Richtung). Zum Weingut Zimmer geht’s durch ein Wohngebiet am Ortsrand. Das kulinarische Angebot ist gut schwäbisch bis zum Wein - passend und lecker. Das Rebensaftangebot natürlich „ausgezeichnet“ im wahrsten Sinne des Wortes. Wer außerhalb der Öffnungszeiten kommt, kann sich am Vinomaten einen guten Tropfen „ziehen“.

Über die Felder geht es gen Westen, den Ort linker Hand, zum Weingut Eißele, ebenfalls ein klassischer Familienbetrieb, wie fast alle Weingüter im Remstal, federführend sind die Brüder Edgar und Jochen Eißele. Ihre Rebenhänge befinden sich auf den Gemarkungen Stetten und Strümpfelbach. Optisch empfängt einen ein typisches Keltergebäude vor Ort, bewirtschaftet als Besenwirtschaft und „Institution“ in Kernen mit den typischen kulinarischen Angeboten.

Zurück nach Stetten wählen wir nicht den kürzeren, sondern den schöneren Weg zum allen Remstälern bekannten Waldspielplatz „Blaues Loch“. Über den Aussichtspunkt Harthau und das „Wengerter-Häuschen“ geht’s Richtung Ortskern, wo das Weingut Medinger seit 1764 „Wein macht“ und in Stetten fest verwurzelt ist. Auf dem Weg zurück zum vorgeschlagenen Parkplatz lohnt sich möglicherweise noch ein kurzer Abstecher zum Genuss-Automaten des Gasthofes zum Ochsen, unterhalb der evangelischen Kirche, mit Leckereien aus der zugehöriger Landmetzgerei

Offizieller Inhalt von Remstal Tourismus

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.