Zum Inhalt springen
Wanderweg

Atempause „An den Kastanien“ in Reicheneck (Reutlingen)

An dem Naturdenkmal, bestehend aus einer Winterlinde und zwei Kastanien, eröffnet sich die „sagenhafte“ Aussicht aufdie atemberaubende Kulisse des Albtraufs.
Klein, aber oho! Reutlingens kleinster Stadtteil Reicheneck verblüfft mit seinem Charme. Auf eine lange Geschichte zurückblickend, glänzte das Dorf mehr als einmal erfolgreich in dem Kreiswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Einen Katzensprungentfernt vom Dorfkern am Naturdenkmal „An den Kastanien“ kann der Staunende den Blick auf den Albtrauf, der 200 km langen Felskante der Schwäbischen Alb, schweifen lassen. Eine wahrhaftig schöne Aussicht vom Jusi bei Kohlberg über Achalm, Pfullinger Schönberg, Wackerstein, Gielsberg, Stöffelberg und Roßberg bei Gönningen bis hin zum Hohenzollern erschließt sich dem Betrachter. Hier beginnt die Rundtour über bestellte Felder und blühende Wiesen, bei der man immer wieder einen Blickauf die spektakuläre Landschaft der Schwäbischen Alb werfen kann. Wer die Spazierwanderung etwas ausdehnenund eine Wurst grillen möchte, folgt der gestrichelten Wegstrecke bis zum Grillplatz Riederich. Es lohnt auch, sich auf den Drahtesel oder das E-Bike zu schwingen, um die Landschaft entspannt zu genießen.

Offizieller Inhalt von Mythos Schwäbische Alb

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.