Zum Inhalt springen
Wanderweg

Ueber Archenbrücken zu alten Mühlen

Das Jagsttal bei Kirchberg ist ein Paradis für seltene Blumen, Vögel und Insekten.
Naturbelassene, stille und romantische Wege führen entlang der Jagst. Sie kommen über zwei Archenbrücken, bei der ehemaligen Heinzenmühle erwartet Sie ein sehr schön gelegener Rast- und Grillplatz, ein alter verwachsener Steinbruch und die Teufelsklinge bei Kirchberg machen diese Rundwanderung zu einem besonderem Erlebnis...


Diese Wanderung führt stellenweise durch ein ausgewiesenes Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet.
Startpunkt ist am Wanderparkplatz(Grill- und Spielplatz) in Kirchberg an der Jagst.
Über den Ockenauer Steg, eine Ende der siebziger Jahre renovierte Archenbrücke geht es malerisch immer an der Jagst entlang zum kleinen Ort Mistlau. Nach dem Ort verlassen wir die Jagst und wandern hinauf durch schönen Mischwald nach Bölgental. Auf der Höhe hat man einen schönen Blick ins Tal. Dann geht es wieder hinunter ins Jagsttal und ein traumhafter Weg entlang der Jagst bringt uns zur ehemaligen Heinzenmühle. Hier sind nur noch die Grundmauern und ein paar Reste der Mühle zu sehen, heute ist hier ein schöner Grillplatz. Über die neu erbaute Archenbrücke queren wir die Jagst.Nach der Brücke nur ein kurzes Stück der Jagst entlang dann links hoch in den Wald. Immer dem Wandersymbol Rotes Kreuz auf weissem Grund folgen bis zum Baierlestein. Hier hat man einen Blick hinunter zur Jagst, die sich hier sehr tief in den Muschelkalk eingegraben hat. Ein schöner Waldweg bringt uns nach Lobenhausen. An der Mühle (in Betrieb) dann links hinauf zu einem alten und wild eingewachsenem kleinen Steinbruch, durch die Teufelsklinge und zurück nach Kirchberg.

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    Wald- und Wiesenwege entlang der Jagst

    Kurze, aber sehr schöne Rundwanderung entlang der Jagst. Über die Teufelsklinge nach Mistlau und über eine alte Archenbrücke zurück nach Kirchberg. Herrliche Waldwege und idyllische Jagst...

    ---------------------------------------

    Diese kurze, aber sehr reizvolle Wanderung beginnen wir am Wanderparkplatz Kirchberg/Jagst.
    Der Startpunkt liegt unterhalb des Sophienberges, einem ehem. Landschaftspark des späten 18. Jh. (Heute nur noch Reste vorhanden). Zuerst gehts durch Hochwald und später durch Hangwald entlang der Hangkante des Jagsttals zur Teufelsklinge.Man geniesst immer wieder Blicke auf die unten fließende Jagst. Nach Verlassen des Waldes erreichen wir das Flußufer, die Jagst begleitet uns nun bis Mistlau und zum Ockenauer Steg, eine in den siebziger Jahren renovierte alte Archenbrücke. Kurz vor der Brücke hat man noch einen tollen Blick hoch zum Schloß Hornberg ( leider nicht zu besichtigen - privat). Noch ein kurzes Stück durch den Wald und wir beenden diesen sehr schönen Rundweg.

Offizieller Inhalt von Hohenlohe Schwäbisch Hall

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.