Zum Inhalt springen
Wanderweg

Herrischried: Banater Schicksalsweg

Auf der gemütlichen Wanderung hinauf zur Ödlandkapelle tauchen wir in die Geschichte der Banater Schwaben ein und können anhand von vier Stationen deren Historie nacherleben.

Als Banater Schwaben wird jene Bevölkerungsgruppe bezeichnet, die Ende des 17./Anfang des 18. Jhs. im Rahmen einer gelenkten Kolonisation Teile der Pannonischen Tiefebene besiedelte. Infolge der Türkenkriege gingen diese teils stark verwüsteten Gebiete vom Osmanischen Reich an Österreich, das anschließend um Siedler warb. Die Siedlungswellen, denen Hunderttausende Menschen aus Mitteleuropa folgten, gingen als Schwabenzüge in die Geschichte ein. Der Ausspruch „den ersten der Tod, den zweiten die Not, den dritten das Brot“ verdeutlicht, dass es zwei Generationen bedurfte, bis das Land genug Erträge abwarf, um seine Bewohner zu versorgen.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.