Zum Inhalt springen
Wanderweg

Wo der Most wächst

Wo kommen die Äpfel des schmackhaften Gomaringer Apfelsafts her? Bei Ihrem Streuobstwiesenbesuch am Hartwasen und Horn sehen Sie, wo der Rohstoff prächtig gedeiht.

Bei Ihrem Streuobstwiesenbesuch am Hartwasen und Horn sehen Sie wo der Rohstoff für den Gomaringer Apfelsaft prächtig gedeiht. Vom Aussichtspunkt am Schützenhaus, den Sie nach ca. zwei Kilometer erreichen, können Sie fast den kompletten Rundweg einsehen.

Über einen kurzen Abstecher erreichen Sie den Aussichtspunkt Horn mit einer herrlichen Aussicht auf die südliche Alb und den Nordschwarzwald.

Mit der Streckenführung durch Gomaringen erkunden Sie das Gomaringer Schloss und das „große Haus“, eines der ältesten Häuser im Ort.

Im Schloss befinden sich das Gustav-Schwab-Museum und die Räumlichkeiten des Geschichts- und Altertumsverein in dem halbjährlich Wechselausstellungen zu diversen Themen stattfinden. Das Museum hat sonntags geöffnet oder auf Anfrage auch zu vereinbarten Terminen.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für die Wanderung ist der Parkplatz an der Freizeitanlage Buchbach. Von dort geht es ca. 300 m auf der geteerten Straße in Richtung Gomaringen. Am Vereinsheim der Kleintierzüchter biegen Sie halbrechts ab und folgen der Straße in Richtung Gomaringen. Nach gut 100 m biegen Sie scharf rechts ab auf das ansteigende Sträßchen zum Heckberg. Eine lange Gerade führt zwischen Streuobstwiese und Viehweide zum Aussiedlerhof Heckberg. Sie gehen am Aussiedlerhof vorbei und an der nächsten Kreuzung biegen Sie rechts ab und folgen der Straße zum Schützenhaus. Sie bleiben immer auf der geteerten Straße. Nach einer Linkskurve und einer Rechtskurve steigt die Straße im Wald steil hinauf zum Schützenhaus. Nachdem Sie den Anstieg geschafft haben, biegen Sie halblinks ab und folgen der geteerten Straße. Vorher empfiehlt es sich jedoch scharf links zu gehen und über den Parkplatz hinunter zum Schützenhaus. Vor dem Schützenhaus befinden sich stattliche Bäume, die Naturdenkmale sind. Außerdem hat man von diesem Punkt eine schöne Aussicht auf das untere Wiesaztal und Sie können von hier fast den kompletten Rundweg einsehen. Zurück auf dem Rundweg folgen Sie der geteerten Straße entlang der Streuobstwiesen sanft abfallend bis zur Landstraße 230 zwischen Gomaringen und Bronnweiler. Hier müssen Sie die Landstraße überqueren (Vorsicht, denn hier wird schnell gefahren). Folgen Sie dem Radweg halbrechts zur Schleifmühle. Kurz nach der Schleifmühle biegen Sie links ab hinunter zur Wiesaz. Nach der Brücke biegen Sie wiederum links ab und folgen dem geteerten Sträßchen ca. 350 m. Dann biegen Sie rechts auf den Schotterweg ein. Dieser wellige Weg führt Sie durch das Streuobstgebiet unterhalb des Aussichtspunkts Horn. Nach ca. 600 m welliger Strecke erreichen Sie den Hornsattel. Von dort empfiehlt sich einen Abstecher (400 m und ca. 50 Höhenmeter) zum Aussichtspunkt Horn zu machen. Zurück am Hornsattel folgen Sie der geteerten Straße in Richtung Gomaringen. Sie folgen nun ca. zwei Kilometer der Alteburg- und Lindenstraße bis ins Ortszentrum von Gomaringen, wo sich auch das Gomaringer Schloss mit seinem Museum befindet. Unterwegs können Sie eine Rast auf dem Gomaringer Spiele- und Wohlfühlplatz einlegen. Vom äußeren Schlosshof führt die Schlosstreppe hinab ins Unterdorf. Unten an der Kirchstraße angekommen biegen Sie links ab und vor der Brücke über die Wiesaz biegen Sie halblinks ab. Nach wenigen Metern stehen Sie vor dem „Großen Haus“ von Gomaringen. Eines der ältesten Häuser von Gomaringen. Sie folgen dem Sträßchen entlang der Wiesaz bis zur nächsten Brücke. An der Brücke überqueren Sie die Wiesaz und biegen rechts und dann gleich wieder links ab. Die Rathausstraße schlängelt sich durch den Ort bis zur Landstraße 230, der Tübinger Straße. Sie überqueren die Straße und folgen geradeaus der Riedstraße ca. 500 m bis an deren Ende. Dort biegen Sie links ab. Nach gut 200 m biegen Sie rechts ab auf die Gemeindeverbindungsstraße Gomaringen – Öschingen. Am Vereinsheim der Kleintierzüchter halten Sie sich halb links und folgen dem Sträßchen zur Freizeitanlage Buchbach. Nach ca. 300 m haben Sie Ihren Ausgangspunkt den Parkplatz an der Freizeitanlage Buchbach erreicht.

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung notwendig. Normale Wanderausrüstung inkl. festem Schuhwerk, Trinkflasche und Proviant.

Startpunkt der Tour

Freizeitanlage Buchbach

Die Freizeitanlage "Buchbach" befindet sich am südlichen Ortsrand von Gomaringen. Von der Albert-Schweitzer-Straße aus führt eine kleine Verbindungsstraße nach Öschingen. Die Zufahrt zur Freizeitanlage zweigt von dieser Straße am Kleintier-Züchterheim nach links ab.

Endpunkt der Tour

Freizeitanlage Buchbach

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    Zu den Giganten im Wald

    König Wilhelm kaufte 1865 Samen für Mammutbäume in Amerika und verschenkte diese an bewährte Forstämter. Das Ergebnis können Sie auf diesem Rundweg bewundern.

  • Wanderweg

    Vom Heckberg durch das Gute Land

    Dies ist eine sonnige Runde auf Asphaltstraßen, die mit einem kleinen Umweg am Schloss auch mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen machbar ist. 

Offizieller Inhalt von Gomaringen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.