Zum Inhalt springen
Wanderweg

Elzach - Heimatkundlicher Wanderweg

Seit 1996 besteht in Elzach-Oberprechtal ein Heimatkundlicher Wanderweg. 18 Informationstafeln geben Einblicke in Landschaft und Natur, Flora und Fauna, wie auch in die früheren land- und forstwirtschaftlichen Arbeitsweisen des Tales. Ebenso wird die Geschichte des Dorfes und seinen bekannten Persönlichkeiten und Gästen erzählt.

In etwa zwei Stunden ist der 4,5 km lange und einige Höhenmeter überwindende Rundweg gut zu bewältigen. Man sollte sich jedoch Zeit lassen, die Informationen aufzunehmen.

Seinen Beginn nimmt der gut zu gehende Rundweg am Aufgang zur Pfauenstraße. Dort befindet sich die erste Orientierungstafel, die den Verlauf aufzeigt. Der Weg führt über den „Ambros-Burgerweg“ – „Vogt-Haldenweg“ (blaue Raute) bis zum „Gieshübelweg“ – dort geht er rechts ab (gelber Punkt) bis zum Abstieg über den Haldenbühlfelsen zum Gasthaus „Rössle“. Wer es etwas bequemer haben will, geht den Gieshübelweg weiter und kommt dann durch ein etwas breiteres Wiesental - dem Häderle - beim Moserhof in den Ortsteil Wittenbach. Beim Gasthaus „Rössle“ führt der „Elztal-Wanderweg“ (blaue Raute) an der Elz entlang zurück zum Dorf. Den Ausgangspunkt erreichen Sie mit SBG-Bus (Haltestelle: Oberprechtal Kirche).

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.