Zum Inhalt springen
Themenweg

Limeswanderung

Wandeln Sie auf den Spuren der Römer und genießen Sie wunderschöne Aussichten über die Vorlandkette der Schwäbischen Alb hinüber zum Rosenstein und bis zum Rechberg.

Von Böbingen nach Mögglingen
Wir starten diese Wanderung am Bahnhof von Böbingen in Richtung Süden und wandern die Klotzbachstraße entlang. Am Ende der Straße, nachdem wir die Bundestraße B29 per Unterführung passiert haben, biegen wir rechts in die Hauptstraße und gleich wieder links in die Schulstraße ein, der wir immer geradeaus folgen und das Böbinger Ortsgebiet verlassen. Entlang der Sportanlagen wandern wir relativ lange gerade aus in Richtung Osten und kommen an den Skulpturenrundweg, der unter dem Motto "Land schafft Kunst" zur Remstal Gartenschau 2019 installiert wurde, vorbei. Geradeaus weiter wird dann der Sulzbach überquert, wonach wir rechts abbiegen, den Sulzbach nochmals überqeren und diesem ein kurzes Stück entlang in Richtung Sternhof folgen. Bei der nächsten Möglichkeit biegen wir links in Richtung der neuen B29 Ortsumgehung von Mögglingen, die wir dann über eine Brücke überqueren.

Wir folgen der Straße geradeaus bis zum Kreisverkehr und weiter geradeaus in Richung Mögglingen. Weiter geht's in Richtung Ortskern die Friehofstraße entlang und an deren Ende links in Richtung Kirche und weiter die Kirchstraße entlang. Hier und im weiteren Verlauf sind noch einige liebenswürdige Überbleibsel der Remstal Gartenschau 2019 installiert, die die Mögglingen einen besonderen pfiffigen Charme verleihen. Am Ende der Kirchstraße biegen wir nach rechts in die Hauptstraße ein (ehemalige B29) und wenden uns sofort wieder links in die Bahnhofstraße, der wir bis zum Bahnhof folgen um dort die Gleise zu überqueren. Danach halten wir uns rechts und gehen ein Stück die Gleise entlang in die Bergstraße. Wir gelangen schließlich an die Einmündung in die Steinstraße, der wir nach links aufwärts folgen. Wir erreichen nach ca. 200 Metern das Ortsende und damit die Hochebene. Die Straße wird schmaler und führt verkehrsfrei auf das nahe Wäldchen zu. Ein Blick zurück über die Albkette lohnt sich allemal. Kurz vor Erreichen des Wäldchens halten wir uns rechts. Schauen wir nun nach rechts, sehen wir den deutlichen Albaufschwung, das Gärtnerdorf Lautern, darüber auf der Höhe Lauterburg, Ausgangspunkt zahlreicher Loipen.

Den Limesweg entlang
Noch vor der Einmündung in die Straße nach Heuchlingen gehen wir nach links und gelangen nach ca. 50 Metern zum Limeswanderweg, der noch an Bedeutung gewonnen hat, seit der Limes zum Weltkulturerbe erhoben wurde. Wir folgen dem Limeswanderweg am Waldrand nach links. Dabei durchqueren wir einen herrlich lichten Buchenwald. Zahlreiche Schautafeln zur Vorgeschichte und zur Römerzeit gestalten die Wanderung erlebnis- und lehrreich. Nun, am nördlichen Waldrand, passieren wir in einiger Entfernung Brackwang. Wir verlassen den Wald und stoßen kurz darauf auf eine asphaltierte Straße, die am Braunhof vorbei zurück nach Böbingen führt. Vor uns öffnet sich der Blick zum Rechberg und Hohenstaufen. Links gegenüber liegt unter dem Fernsehturm Heubach. An der Einmündung in die Straße von Schönhardt nach Böbingen gehen wir nach links und erreichen kurz danach den Ortsbeginn von Böbingen. Wir folgen der Schönhardter Straße bergab bis zur Einmündung Bietwang, gehen dort ca. 20 Meter nach links und dann gleich wieder rechts einen Treppenweg abwärts. Wir gelangen in die Adlergasse und treffen kurz darauf wieder auf die Bahnhofstraße, auf der wir nach rechts zum Ausgangspunkt am Bahnhof gelangen.

Offizieller Inhalt von Schwäbisch Gmünd

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.