Zum Inhalt springen
Themenweg

Roßberg Wandertour mit Alpenbock

Der Hauptwanderweg auf den Roßberg beginnt bereits nach dem Parkplatz auf der linken Seite der Straße in Richtung Roßberg. Der Pfad bahnt sich seinen Weg über die Wiese am Fuße des Berges in den Wald hinein. Dort schlängelt er sich durch den meist mit hohen Laubbäumen bewachsenen Wald bis zur Hauptstraße. Diese überquert man geradewegs und beginnt mit dem zweiten, etwas steileren Stück des Weges, welches schließlich direkt aus dem Wald auf das Gelände des Wanderheimes führt.

 

Der Hauptweg ist recht einfach zu meistern und auch für Kinder kein Problem. Man benötigt jedoch festes Schuhwerk, da der Weg teilweise mit Steinen und Wurzeln bezogen ist.

 

Möchte man den Roßberg auf einem anderen Weg als dem Hauptwanderweg verlassen, bietet sich das sogenannte „Jägerwegle“ an. Es biegt leicht versteckt in der Nähe des Denkmals von der Hauptstraße ab, schlängelt sich durch den Wald und endet nach einem kleinen Stück Schotterstraße wieder beim Parkplatz Roßberg.

Das Jägerwegle ist zwar auch beschildert, jedoch braucht es ein gutes Auge um auf dem Weg zu bleiben, der ab und zu von anderen Schleichpfaden gekreuzt wird.

Zudem benötigt man feste Schuhe und einen sicheren Gang, da das Wegle vor allem gegen Ende, schmal, steil und steinig wird.

Wer sich dennoch entscheidet hier zu wandern, wird sich an einem anderen Bild des Roßbergs, beispielsweise mit der steinigen Wand unterhalb der Aussichtsplattform erfreuen.

Highlights entlang der Route

Offizieller Inhalt von Mythos Schwäbische Alb

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.