Zum Inhalt springen
Themenweg

Wildrosengarten Rottenburg am Neckar

 Auf Wunsch werden Gruppen zwischen 5 und etwa 20 Teilnehmern Führungen angeboten. Interessenten sollten sich dafür bitte langfristig anmelden.

Ansprechpartner:
Prof. Stefan Ruge,
01578-8244330,
stefan.ruge@web.de
Träger des Wildrosengartens ist der Schwäbische Albverein Rottenburg.

Liebhabern von Rosen, insbesondere von Wildrosen, bietet der Wildrosengarten in Rottenburg, Im Äuble 33, einen Leckerbissen. Inmitten eines Baugebiets, hoch über der Stadt mit weiter Sicht in das Neckartal, auf Rammert und Schwäbische Alb sowie auf Schönbuch und Teile des Ammertals wurden - beginnend im Jahr 1988 - von Georg Timmermann etwa 30 Wildrosenarten hauptsächlich aus unserem Raum, dem Albvorland und der Schwäbischen Alb gepflanzt.

Hier bietet sich insbesondere während der Vegetationszeit die Möglichkeit, verschiedene Wildrosenarten kennen zu lernen und miteinander zu vergleichen. Zeiten, in denen sich ein Besuch besonders empfiehlt, sind einmal die der Blüte, beginnend etwa um den 20. Mai je nach Art bis Ende Juni, zum anderen - und ganz besonders empfehlenswert - die der Hagebuttereife, etwa von Anfang September bis zum Ende der Vegetation.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.