Zum Inhalt springen
Stadtmauer / Tor , Radolfzell

Höllturm

Nordöstlicher Eckpfeiler der ehemaligen Stadtbefestigung war der Höllturm. Der wuchtige Rundturm verläuft nach innen im Viereck. Eine mit Zinnen bewehrte Plattform bildet den Abschluß. Sie ist mit einem niederen Zeltdach gedeckt, das, sofern es in Brand geriet, abgeworfen werden konnte.

Die zur Stadtseite auf halber Höhe sichtbare Tür ist der ursprüngliche Eingang zu den oberen Stockwerken und war früher durch eine angebaute Holztreppe erreichbar.

Auf dem Terrain der "Hölle" standen in den letzten anderthalb Jahrhunderten zwei traditionsreiche Radolfzeller Betriebe: die 1836 von Martin Müller gegründete Brauerei HÖLLE und von 1922 bis 1981 die Obstbaugenossenschaft Bodensee. Heute befindet sich hier die Höllturm-Passage mit Geschäften und Gastronomie.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.