Zum Inhalt springen
Stadt

Röttingen

Die genaue Gründungszeit der Stadt liegt im Dunkeln. Erst im späten 5. Jahrhundert dürfte die alemannische Sippe der "Ruoter" (Ruotingen - Röttingen) Röttingen gegründet haben. Die erste sichere urkundliche Überlieferung stammt aus dem Jahre 1103. Seit 1275 besitzt Röttingen Stadtrechte.

Ursprünglich den Edlen von Hohenlohe gehörig, kam Röttingen unter die Landesherrlichkeit des Hochstifts Würzburg. Vom 14. Jahrhundert an war Röttingen Sitz eines Amtmannes, der als verlängerter Arm des Würzburger Fürstbischofs galt.Der fränkische Wein trägt in Röttingen eine große Bedeutung. Die Weinstadt liegt nicht nur in Unterfranken, sondern speziell in der Region „Fränkisches Weinland“. Geprägt durch zahlreiche Weinbergslandschaften zeichnet sich das Fränkische Weinland durch erstklassige Weine aus, die auch international geschätzt werden. Eine Besonderheit ist die Abfüllung in dem sog. Bocksbeutel, einer bauchigen Weinflasche, die nur in der Region Franken zur Abfüllung verwendet und so bezeichnet werden darf.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.