Zum Inhalt springen
Stadt

Niedernhall

Niedernhall, am Fluss Kocher gelegen, hat seinen Stadtnamen vom Salz. Von der Jungsteinzeit bis in die heutige Zeit bestimmte dieses lebensnotwendige Mineral die Geschichte der Stadt.

Die denkmalgeschützte Altstadt mit Türmen und wehrhafter Stadtmauer sind von der Kocherseite sehr gut sichtbar. Um 1210 wurde die Laurentiuskirche errichtet. Das Fachwerk-Rathaus wurde 1477 erbaut und zählt zu den besterhaltenen in ganz Franken. Die altdeutsche Halle im ersten Stock beeindruckt durch ihre mächtigen Eichenpfeiler, die eine handbehauene Balkendecke tragen.

Sehenswert ist auch das Götzenhaus, in dem um 1490 Götz von Berlichingen wohnte. Es steht gleich am Stadteingang am Kocher und beeindruckt durch sein schönes Fachwerk mit bemalten Putzfeldern. Aber auch die im Jahre 1713 vom bekannten Abt Knittel, Dichter und Baumeister, aus dem Kloster Schöntal erbaute "Schöntalische Kelter" ist ein Besuch wert.

Offizieller Inhalt von Niedernhall

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.