Zum Inhalt springen
Stadt

Eppingen

Ein wahres Schatzkästlein süddeutscher Fachwerkunst mit außergewöhnlichen Erlebnis-Stadtführungen und einer bunten Museumslandschaft | Gartenschau Eppingen 2022

Eppingen – Die 1000-jährige Fachwerkstadt

Umsäumt von einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete in Baden-Württemberg liegt Eppingen im westlichen Teil des Landkreises Heilbronn und hat derzeit rund 21.500 Einwohner. In direkter Lage zur Stadtbahnlinie S4 ist eine schnelle Anbindung an die Zentren Heilbronn und Karlsruhe sowie den Rhein-Neckar-Kreis vorhanden.

Urkundlich erstmals im Jahre 985 erwähnt, doch schon vor 5.000 Jahren, zur Jungsteinzeit, siedelten hier Bandkeramiker. 

Stadtführungen Eppingen

Finden Sie das "alemannische Weible" und den "fränkischen Mann", eingebettet in mittelalterliche Reichsstadtromantik, oder erfahren Sie mehr über die bäuerliche Vergangenheit und die Blütezeit der Steinbrüche. Lüften Sie die geheimnisvolle Geschichte des Pfeifferturms und genießen Sie einen vergnüglichen Spaziergang durch die historische Altstadt von Eppingen bei einer Kostüm-Stadtführung. Zwischen den Fachwerk-Gassen finden Sie unzählige Schätze der Stadt und deren historisches Leben zwischen Arbeit, Kunst und Kultur.

Museen Eppingen

Mit seinen historischen Gebäuden kann Eppingen seine kulturelle Vergangenheit und zahlreiche Geschichten erzählen. Von Steinhauerarbeiten über historische Alltagsgegenstände bis hin zur Tabak- und Weingeschichte der Stadt und ihrer Teilorte – hier finden Sie in liebevoll restaurierten Fachwerk- und Sandsteinbauten allerlei über die bereits in der Jungsteinzeit besiedelte Stadt.

Die Alte Universität, der Pfeifferturm und das Steinhauermuseum in Mühlbach sowie das Bauernmuseum in Richen und die Weinbaustube Kleingartach zeigen eindrucksvolle Fundstücke und Bilder. Sie informieren über die wichtigsten Aspekte der Stadt Eppingen. Das Heimat- und Tabakmuseum in Elsenz sowie die Heimatstuben in Mühlbach und Rohrbach ergänzen die Museumslandschaft.

Eine private volkskundliche Sammlung mit dem Schwerpunkt Volksmagie und Volksglaube wird in der alten Raußmühle ausgestellt und das Privatmuseum Sack verfügt über eine reichhaltige Sammlung historischer Alltagsgegenstände und Einrichtungen aus Handel und Handwerk.

Zudem lädt die Galerie im Rathaus zu wechselnden zeitgenössischen Ausstellungen ein.   

Wandern, Radfahren & Walderlebnis in und um Eppingen

Am Waldrand der Eppinger Hardt liegt der romantische Jägersee. Der Waldlehrpfad startet direkt am Jägersee. Auf 3 km wird der Wanderer eingeladen, den Wald zu riechen, zu hören und zu fühlen.

Rund um Eppingen sind außerdem zahlreiche Radwege und thematische Radtouren beschildert. 

Eppingen und seine Ortsteile

Auch in den sechs Ortsteilen von Eppingen ist jede Menge zu entdecken:

Adelshofen - der älteste Teilort: Eingebettet in eine malerische Hügellandschaft, gehört Adelshofen mit knapp 1.500 Einwohnern zu den kleinsten Ortsteilen von Eppingen.

  • Evangelische Pfarrkirche St. Nazarius (außergewöhnlicher halbrunder Grundriss)
  • Altes Rathaus im Jugendstil

Elsenz - der größte Teilort: Mit rund 1.900 Einwohnern einer der bevölkerungsreichsten, dennoch nach wie vor stark landwirtschaftlich geprägt. Traditionell wird auch noch Tabak angebaut.

Kleingartach - bekannter Weinbauort: Kleingartach gehört mit seinen Rebhängen zur Großlage Heuchelberg. In diesem Ortsteil werden thematische Führungen angeboten.

Mühlbach - der jüngste Ortsteil: Schon seit dem 16. Jahrhundert profitierte die Gemeinde Mühlbach von den Keupersandsteinbrüchen oberhalb des Ortes und durch seine vielen Sandsteinhäuser machte Mühlbach schon früh einen städtischen Eindruck.

  • Mühlbacher See
  • Zahlreiche Steinmetzbetriebe
  • Sandsteinobjekte und Steinhauermuseum im Rathaus
  • Alljährliches, bereits zur vorchristlichen Zeit gefeiertes Kukuksholen

Elsenz - einer der größeren Teilorte: Mit rund 1.900 Einwohnern einer der bevölkerungsreichsten, dennoch nach wie vor stark landwirtschaftlich geprägt. Traditionell wird auch noch Tabak angebaut.

Richen - sehenswerter historischer Ortskern: Richen wird bereits 769 im Lorscher Codex urkundlich erwähnt und liegt im lieblichen Elsenztal zwischen Eppingen und Sinsheim. In der Ortsmitte von Richen sind zahlreiche historische Fachwerkhäuser, Wohn- und Wirtschaftsgebäude erhalten, die teilweise bis ins 16. und 17. Jh. zurückdatieren.

  • Evangelische Kirche Richen
  • Renaissance-Torbogen in der Ortsmitte
  • Modellhöfe aus dem 18. und 19. Jahrhundert 
  • Bauernmuseum
  • Streuobstlehrpfad

Der stark landwirtschaftlich geprägte Ortsteil Rohrbach wurde nach dem früher dort befindlichen Gewässer Rohrbach benannt. Im Dreißigjährigen Krieg 1634 gänzlich niedergebrannt, blieben lediglich Kirche und Schloss außerhalb des Ortes nahezu unversehrt.

  • Valentinskirche 
  • Drei kleine Kapellen
  • Rohrbacher Wegekreuze
  • Ehemaliges Schloss & Messing-Pferde

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Eppingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.