Zum Inhalt springen
Spezialmuseum, Horb am Neckar / Ihlingen

Wassermuseum Ihlingen

Eine Pumpstation als Industriedenkmal

Interessiert es Sie, wie die Bevölkerung Ende des 19. Jahrhunderts mit

Trinkwasser versorgt wurde? Dann sind Sie im Horber Wassermuseum richtig. Es liegt im Ortsteil Ihlingen nahe der romanischen Jakobuskirche und ist eine ehemalige Pumpstation, die zum früheren Rexinger Wasserwerk gehörte. Die Pumpstation war Teil einer zentralen Hochdruck-Wasserversorgung, die 1898 für die Dörfer Rexingen und Ihlingen gebaut wurde. Das Trinkwasser wurde vom „Katzenbrunnen“ abgeleitet und versorgte 250 Hausanschlüsse. Als die Qualität des Wassers nachließ, wurde das Rexinger Wasserwerk und damit auch die Pumpstation in Ihlingen stillgelegt.

Seit 1999 ist die Pumpstation des ehemaligen Rexinger Wasserwerkes ein Industriedenkmal. Es sind verschiedene Pumpen, Ventile und Rohrleitungen zu sehen. Heute wird in dem umgebauten Pumpwerk über eine neue Turbine Strom erzeugt und in das öffentliche Netz eingespeist.

Unser Museumsführer Paul Gekle freut sich auf Ihre Anfragen und steht Ihnen für individuelle Führungen gerne zur Verfügung.

Offizieller Inhalt von Horb am Neckar

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.