Zum Inhalt springen
Region

Liebliches Taubertal

Das Liebliche Taubertal steht für kulinarische, kulturelle und landschaftliche Höhepunkte. Radfahren, Wandern, lokale Weine und Spezialitäten – das Taubertal ist eine Ferienregion für Genießer.

Wo die Liebe hinfällt, lässt sich in Baden-Württemberg präzise eingrenzen. In der Region entlang der Tauber finden Kunstliebhaber, Feinschmecker und sportlich Aktive lohnenswerte Ziele. Ausgezeichnete Rad- und Wanderwege erschließen die malerischen Winkel der Gegend. Auf sanften Hängen reifen zauberhafte Tropfen. Zwischen Rothenburg ob der Tauber und Wertheim lässt sich die deutsche Geschichte wie unterm Brennglas erleben. Ob man die Strecke geht, radelt oder fährt, ist der persönlichen Vorliebe der Gäste überlassen. Nur eines ist sicher: Die Liebe bleibt.

Perlenkette. Fahrradkette.

Besser kann man nicht fahren. Einer von nur zwei Radwegen Deutschlands, der vom ADFC mit fünf Sterne erhielt, führt von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim zur Taubermündung. Weinorte, Burgen, Schlösser und idyllische Tallandschaften reihen auf sich auf wie Perlen einer Kette. Orientierung leicht gemacht: einfach dem Lauf des Flusses folgen. e-Verstärkung ist nicht unbedingt notwendig. Nur sanfte Erhebungen liegen auf der Strecke des Klassikers. Auf hundert Kilometern kommen Genussradler voll auf ihre Kosten. Sie lassen sich – je nach Ehrgeiz – in zwei oder drei Etappen einteilen. Die drei Möglichkeiten für den Rückweg: Lieblich mit der Bahn, auf der sportiven Radweg-Alternative, die mit lieblichen Höhenmetern gespickt ist oder einfach auf derselben Strecke, weil sie so schön war.

Aus Liebe zum Laufen

Exzellent auf der gesamten Länge: Der Panorama Wanderweg durchs Taubertal führt in vier Tagesetappen von Rothenburg über Creglingen und Bad Mergentheim nach Wertheim. Danach folgt noch eine abschließende Genussetappe nach Freudenberg, am Main entlang. Kürzer geht natürlich immer. Weinwanderführer sind darauf spezialisiert, Genuss und Kultur miteinander zu verbinden. Was auf den sanften Hügel wächst, lässt sich Weinstuben prächtig verkosten. Das wissen nicht nur die Wandersommeliere, die kenntnisreich durch die Weinberge führen.

Spaziergang durch deutsche Geschichte

Dem Mythos auf der Spur. Entlang der Tauber sind Zeugnisse aus allen Epochen erhalten. Als Schatzkästchen der Renaissance und des Barock gilt Schloss Weikersheim mit seinem üppigen Garten. Stolze 825 Jahre trägt der Deutsche Orden auf dem Buckel. Im gleichnamigen Schloss in Bad Mergentheim kann man seine Geschichte abschreiten. Das kurmainzische Schloss Tauberbischofsheim, Schloss Külsheim sowie die Burgen in Wertheim und Freudenberg machen den Gang durch die Geschichte komplett.

Künste von lieblich bis prunkvoll

Im Taubertal hat jede Epoche bedeutende Kunstwerke hinterlassen. Die Altäre von Tilman Riemenschneider in Creglingen sind weltberühmt. Die Stuppacher Madonna von Matthias Grünwand beeindruckt noch heute. Auch über die Tauberbrücke bei Tauberrettersheim sollte man mit Blick für die Baukunst schreiten. Sie stammt von bedeutenden Baumeister Balthasar Neumann.

Alles außer gewöhnlich

Fingerhutmuseum, Grünkernköngin, närrische Weinprobe – im Taubertal gibt es nichts, was es nicht gibt. Freunde des Bieres freuen sich über eine hohe Brauereidichte: Stattliche vier Brauereien verteilen sich auf hundert Kilometer. Winterbock, Landbier und andere Spezialitäten gehören zum Kulturgenuss auf jeden Fall dazu. Feinschmecker mit Vorliebe zur guten Grundlage lassen sich dazu Tauberforellen oder ein Taubertäler Lamm servieren, möglicherweise mit einem Grünkerngericht als Vorspeise. Nur einen Fehler sollte man nicht machen: Abreisen, bevor die Speisekarte durchgekostet ist.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.