Zum Inhalt springen
Radtour

L 4 - Große sportliche Rundtour um Lichtenstein

Diese sportliche Tour führt über 80 km von Lichtenstein aus über die Alb - davon 60 km auf wenig befahrenen Gemeindestraßen oder geteerten landwirtschaftlichen Wegen und nur 16,5km auf gut befahrbaren Schotterwegen - vornehmlich durch Wald. Mit dem Marbacher Gestütshof, der Nebelhöhle und dem Schloss Lichtenstein bietet diese Tour bekannte Höhepunkte auf der Alb.
Die L4 ist mit 3 Anstiegen eine sportliche Herausforderung. Der größte Anstieg ist vom Unteren Lindenhof im Arbachtal bei Eningen hinauf zum oberen Lindenhof über knapp 300 Höhenmeter zu bewerkstelligen, ein weiterer bei Gomadingen vom Lautertal das Wolfstal hinauf. Die Anstiege sind ausnahmslos geteert - die Schotterwege durch den Wald eben bis leicht hügelig. Pedelec-Fahrer sollten bei dieser langen Tour sparsam mit ihrem Akku umgehen, oder eine längere Pause einlegen, um den Akku wieder aufzuladen.

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    Zellertal-Tour

    Die Natur genießen während einer Wanderung durch das vielfältige Zellertal und entlang des glasklaren Stahlecker Bachs.
  • Radtour

    L 2 - vielfältige Rundtour zum Schloß Lichtenstein und zur Salmendinger Kapelle

    Auch diese Rundtour führt abseits der Haupstraßen auf geteerten landwirtschaftlichen Wegen und gut zu befahrenen Schotterwegen durch Wald, Wiesen und Felder über die Alb mit Schloß Lichtenstein, der Nebelhöhle, der Salmendinger Kapelle und der Bärenhöhle als Höhepunkte. Als doppelte 8 konzipiert bietet die Tour mehrere Möglichkeiten sich eine ganz persönliche Route zusammenzustellen. Von Lichtenstein aus kann man auf der Oberhausener Steige die 260 Höhenmeter zum Kalkofen auf der Alb erklimmen, oder man startet seine Tour schon oben auf der Alb auf einem der vielen Parkplätze am Rande der Tour - z.B. am Kalkofen, Schloss Lichtenstein oder der Nebelhöhle.

  • Radtour

    L 1 - von Lichtenstein auf die Alb - Rundtour abseits der Straßen

    Diese Radtour kann man entweder von Lichtenstein aus mit einem knackigen Anstieg zum Ortsteil Göllesberg und zurück über den Übersberg und das Imenberger Sättele bewältigen, oder oben auf der Alb als 32km Rundtour vom Stahlecker Hof aus starten. Auf wenig befahrenen Gemeindestraßen, geteerten landwirtschaftlichen Wegen und gut befahrbaren Schotterwegen geht es abseits aller Hauptstraßen quer über die Alb.

Offizieller Inhalt von Mythos Schwäbische Alb

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.