Zum Inhalt springen
Radtour

In den Reutlinger Norden und zum Neckar

Diese Tour im Norden von Reutlingen lässt sich durch eine Variante in ein Teilgebiet des Naturparks Schönbuch zu einer ausgedehnten Tagestour verlängern.
Von Reutlingen aus fahren wir in nördliche Richtung und erreichen in Mittelstadt schließlich das Neckartal, das wir in Kirchentellinsfurt wieder verlassen. Entweder fahren wir von hier aus über Wannweil wieder zurück nach Reutlingen oder entschließen uns für die längere Schönbuch-Variante. Gleich zu Beginn gilt es dabei bis Dettenhausen auch einige Höhenmeter zu überwinden. Durchs flache Schaichtal können wir uns, flussabwärts radelnd, davon aber wieder erholen. In Aichtal verlassen wir das Tal und müssen bis Mittelstadt nun wieder bergauf strampeln. Von Mittelstadt aus fahren wir denselben Weg nach Reutlingen zurück, wie wir gekommen sind.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    Der Burgenweg - Eine Reise zurück ins Mittelalter

    Diese Wanderung auf dem Burgen-Weg des Schwäbischen Albvereins von Reutlingen über die Schwäbische Alb zur Donau, kann in beliebig vielen Etappen mit mehreren Varianten erwandert werden. Burgruinen wie die Achalm, Greifenstein, Hohenhundersingen, Bichishausen, Hohengundelfingen und der Wartstein liegen am Weg.
  • Radtour

    Auf den Roßberg

    Echaztal, Schloss Lichtenstein, Nebelhöhle und Rossberg - dies sind die Highlights dieser abwechslungs-, aber steigungsreichen Tour.
  • Stadtrundgang

    Stadtökologischer Rundgung durch Reutlingen

    Der stadtökologische Rundgang führt quer durch den Innenstadtbereich Reutlingens und erklärt an 12 Stationen verschiedene ökologische Sachverhalte bzw. Phänomene, die innerhalb der Stadt vorkommen. Vom Wärmeinseleffekt des Marktplatzes über die städtische Windsysteme am Beispiel des Tübinger Tores bis hin zur Funktion von Grünflächen und Stadtgewässern wird alles ausführlich beschrieben und erklärt.
  • Themenweg

    Der Echaz-Uferpfad in Reutlingen

    Der Echazuferpfad beginnt beim ehemaligen Feuerwehrmagazin gegenüber des Rathauses und führt an der Echaz entlang bis zur Kreuzung Lederstraße/Lindachstraße.  Für Rollstuhlfahrer geeignet. Er kann auch in umgekehrter Richtung begangen werden. GPS-Tour. Laden Sie sich hierfür die App auf der Homepage www.tourismus-reutlingen.de herunter.
    9 farbige Tafeln informieren über folgende Themen:

    • Fische in der Echaz
    • Von der Quelle bis zur Mündung
    • Talbildung der Echaz
    • 12 kleine Lebewesen
    • Wasservögel an der Echaz
    • Frankonenkeller
    • Renaturierung und Nutzung 
    • Mühlen an der Echaz
    • Gerber an der Echaz

    Der Echazuferpfad wurde von Herrn Roland Herdtfelder konzipiert und mit breiter Beteiligung sowie Sponsoring umgesetzt.

  • Radtour

    Zwiefalter Alb-Radweg

    Auf dieser Tour fahren wir über die Zwiefalter Alb. Wir starten in Reutlingen und haben bis Zwiefalten knapp 50 km vor uns. Hinter Lichtenstein müssen wir einen schweißtreibenden Aufstieg auf die Albhochfläche überwinden.

Offizieller Inhalt von Mythos Schwäbische Alb

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.