Zum Inhalt springen
Radtour

Erlebnisreiche Rundtour für die ganze Familie

Die Tour entlang am Bodenseeufer über Meersburg, Hagnau und Uhldingen-Mühlhofen sorgt für abwechslungsreiche Landschafts- und Natureindrücke.

Die touristischen Ortschaften Meersburg, Uhldingen-Mühlhofen und Hagnau liefern lebendiges Urlaubsflair, während man in der Gegend um Salem eine abgelegene und abwechslungsreiche Flora und Fauna entdeckt. Die Tour endet mit einem Besuch im Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen.

Nachdem wir das touristische Treiben in Meersburg genossen haben, nehmen wir im Kreisverkehr nahe der Therme östlich der Unterstadt die zweite Ausfahrt und radeln die steile Töbelestraße hinauf. Oben fahren wir rechts über einen Parkplatz auf den Höhenweg [1] und genießen die Aussicht auf den Bodensee.

Wir folgen dem Höhenradweg durch schöne Weinberge. Schließlich windet sich der Radweg bergab zum Seeufer und wir radeln auf der Uferpromenade nach Hagnau.

Wir passieren das idyllische Weindorf Hagnau und biegen beim Restaurant "s‘Rebstöckle" links ab in Richtung Ittendorf, fahren durch den Ort nach oben, überqueren an der Ampelkreuzung die B31, halten uns kurz links und zweigen nach rechts in die Riedlegasse ab.

Durch Weinberge geht es leicht bergauf zur "Wilhelmshöhe". Hier genießen wir den Ausblick auf den Bodensee und die schweizer Alpen, bevor wir links fahren und ein Stück auf dem Hagnauer Obst- und Weinwanderweg radeln. Vor dem Wald biegen wir rechts ab und fahren weiter in Richtung Ittendorf.

Nach wenigen Meter verlassen wir die asphaltierte Straße und biegen links ab auf den Schotterradweg nach Ahausen. Dort überqueren wir die Bundesstraße, passieren kurz darauf einen Pferdehof und fahren auf dem hügeliger werdenden asphaltierten Radweg in Richtung Ahausen.

An einer Gabelung halten wir uns nach links auf dem Radweg in Richtung Baitenhausen. In Baitenhausen lohnt sich ein Abstecher bergan zur Wallfahrtskapelle [2] auf dem Schlossberg, von wo aus man einen tollen Ausblick über das Salemer Tal hat.

Weiter geht es in einer scharfen Linkskurve über Schiggendorf nach Mühlhofen. Wir halten uns dabei in Richtung Hallendorf. Schließlich streifen wir Mühlhofen und fahren weiter auf dem gekennzeichneten Radweg nach Mimmenhausen.

Auf dieser Strecke passieren wir linker Hand den Killenweiher [3], dessen Zugang durch eine gelbrote Schranke markiert ist. Es lohnt sich, 70 Meter hineinzulaufen und am Weiher eine Verschnaufpause einzulegen. Vor dem Bifangweiher verlassen wir nun den Radweg nach Mimmenhausen und biegen links auf einer Schotterpiste ab.

Wir passieren den See rechter Hand und fahren schließlich nach scharf rechts auf einen kleinen Pfad über eine Brücke. Am Ende geht es wieder nach links auf eine Asphaltstraße. Kurz vor Salem geht es nun über Felder in Richtung Affenberg . Der Weg wird bald zum Prälatenweg und Radweg nach Überlingen.

Wir fahren durch Teile des Banzenreuter Waldes zum Affenberg [4]. Der Affenberg ist ein Waldgebiet, in dem sich über 200 Berberaffen und Störche tummeln, die man besichtigen kann. Bald zweigt nach rechts ein Schotterweg von der Asphaltstraße in Richtung Wallfahrtskirche Birnau [5] ab.

Auf dem Schotterradweg geht es durch Wälder ans Bodenseeufer. Wir überqueren die Bundesstraße B31 und fahren auf dem asphaltierten Radweg nach Meersburg. Auf unserem Weg kommen wir in Unteruhldingen an den sehenswerten Pfahlbauten [6] vorbei, seit 2011 ist die Fundstätte "Stollenwiesen" Teil des Weltkulturerbetitels "Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen" und einen Besuch wert.

Etwas Entspannung finden wir im Naturstrand direkt neben den Pfahlbauten. Lange folgen wir dann dem Radweg entlang am See nach Meersburg und genießen die idyllische Urlaubsstimmung. In Meersburg essen wir zum Ausklang der Tour ein leckeres Eis in einem der zahlreichen Cafés und flanieren durch die Sträßchen.

Highlights entlang der Route

  • Radtour

    Meersburg, Birnau & Salem - Steinzeit, Barock & Natur

    Tauchen Sie ein in die Geschichte vom Bodensee. Die Rundtour bringt Sie  durch die Steinzeit und den Barock. Ganz nebenbei genießen Sie die wunderschöne Natur, die Altstadt von Meersburg und die Weinberge. Richtung Salemertal kommen Sie an einer abwechslungsreichen Fauna und Flora entlang.

Offizieller Inhalt von Meersburg

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.