Zum Inhalt springen
Radtour

RouteWT 8 - Wutach Acht

Rundtour von Bonndorf über Boll, Münchingen und Lausheim, bergab zur Mühle im Weiler. Von Blumegg geht es über Wutach, Ewattingen, Dillendorf, Brunnadern, und Wellendingen zurück.

Die Tour startet in Bonndorf und führt oberhalb der Wutachschlucht über weite Felder nach Blumegg. Dort kommt man an der Museumsmühle im Weiler vorbei. Die in Deutschland einzigartige Mühle verfügt über drei Mühlräder und fünf Mahl- und Stampfwerke. Über Dillendorf und Wellendingen führt der Weg schließlich nach Bonndorf zu Schloss und Narrenstuben zurück. Das Schloss Bonndorf ist das Kulturzentrum des Landkreises und genauso wie  der japanische Garten einen Besuch wert.

Im Landkreis Waldshut gibt es 16 ausgeschilderte Rundradtouren. Alle RouteWT Touren sind mit einer eigenen Tourenplakette (oranges Quadrat) durchängig markiert. Alle Strecken werden ausführlich auf Outdooractive beschrieben. Sportler als auch Familien mit Kindern finden garantiert eine passende Route.

Eine Übersicht mit allen Touren finden Sie hier

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

  • Radtour

    RouteWT 8a - Kurztour Bonndorf

    Von Bonndorf  bergab nach Boll.  Über Münchingen und Dillendorf geht es nach Brunnadern. Über Wellendingen führt uns die Tour wieder zurück an den Startpunkt nach Bonndorf.

  • Gartenanlage

    Japanischer Garten

    Eine Besonderheit alleine schon wegen seiner Höhenlage von 850 m. Ein Erlebnisgarten, der die 4 klassischen Lebenselemente Erde, Wasser Luft und Feuer durch verschiedene Objekte und Demonstrationen aktiv und passiv erleben lässt.

  • Radtour

    3Welten-Radweg Etappe 5

    Etappe 5  Teil: Bonndorf – Stühlingen  <-> 27 km    ∆ 70 Hm

    Sehenswertes
    Unterhalb von Stühlingen-Blumegg hat man die Möglichkeit, die Museums-mühle im Weiler zu besichtigen. Sie ist eine der ältesten und nahezu vollständig
    erhaltenen Mühlen Deutschlands.
    Durch drei Mühlräder werden fünf Mahl- und Stampfwerke auf einmal angetrieben, wodurch Getreide und Früchte gleichzeitig gemahlen werden können.
    Mit etwas Glück begegnet man auf der Weiterfahrt nach Weizen der berühmten Sauschwänzlebahn, die sich auf mehreren Viadukten bis nach Blumberg kringelt. In Stühlingen angekommen lohnt ein Blick in die Klosterkirche mit der Loretokapelle.

     

    Kulinarisches
    Alles Wissenswerte über die Herstellung des Schwarzwälder Schinkens, vom lebenden Schwein bis hin zum fertig geräucherten Schinken, kann man beim Bonndorfer Schinkenseminar erfahren und schmecken. (Für Gruppen ab 20 Personen, Voranmeldung bei der Touristinformation Bonndorf, Tel. +49(0)7703/7607)

    Insider-Tipps
    Ein Abstecher in die Bonndorfer Innenstadt lohnt sich zweifach!
    In den Narrenstuben des Bonndorfer Schlosses ist das ganze Jahr über Fasnacht! Über 400 Fasnachtsfiguren und kunstvoll handgeschnitzte Holzmasken aus der Region können hier bestaunt werden. Zeit für eine Verschnaufpause bietet der Japanische Garten mit einem Pavillon im Stil einer japanischen Pagode und landestypischen Pflanzen
    unterhalb des Schlosses.
    Im Festsaal des Schlosses sind international besetzte Konzerte zu hören und Ausstellungen zur klassischen und zeitgenössischen Kunst werden in den angrenzenden Sälen präsentiert.


    Etappe 5  Teil: Stühlingen – Tiengen  <-> 24 km    ∆ 10 Hm

    Sehenswertes

    Weiter führt der Weg entlang der Wutach, die hier die Grenze zur Schweiz bildet, durch ein offenes, weites Tal. Wutöschingen bildet das Zentrum der modernen Aluminiumindustrie. Was hier einst mit einer, durch Wasserkraft betriebene Mühle begann, etablierte sich im Laufe der Zeit zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor in der Region.
    Kurz vor Lauchringen kann man zum ersten Mal einen Blick auf die Ruine der Küssaburg erhaschen.

    Kultur
    Einen Stadtbummel durch Tiengens denkmalgeschützte, stimmungsvolle Altstadt sollte man sich am Ende der fünften Etappe auf jeden Fall gönnen. Der Storchenturm, die Barockkirche, verwinkelte Straßen mit engen Gassen, Reste der Stadtmauer, das Schloss der Grafen von Sulz, plätschernde Brunnen und Bürgerhäuser mit historischen Wandgemälden bilden den Reiz der Innenstadt. Wer noch Zeit hat sollte sich unbedingt zu einer der Stadtführungen durch Tiengen anmelden.

    Insider-Tipps
    In Ofteringen lohnt sich ein Abstecher zum Benediktinerkloster Marienburg.
    Das Kloster ist für seine Naturprodukte und verschiedene Liköre bekannt, welche selbst hergestellt und im Klosterladen erworben werden können.

    Zudem wurde in unmittelbarer Nachbarschaft zum Klostergebäude ein bemerkenswerter Kreuzweg mit 15 Stationen








    eingerichtet, der sich zwischenzeitlich aufgrund seiner Gestaltung auch zu einem Anziehungspunkt für Kunstfreunde entwickelte.

  • Wanderweg

    Rundweg Nr. 14 Panoramaweg

    Genießen Sie herliche Ausblicke rund um Bonndorf. Bei guter Fernsicht bis zum Feldberg oder sogar bis zu den Schweizer Alpen.

    Strecke ist kinderwagengerecht.

Offizieller Inhalt von Landkreis Waldshut

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.