Zum Inhalt springen
Radfernweg

Oberschwaben-Allgäu-Radweg: Etappe 4 – Von Wangen über Tettnang nach Markdorf

Mit Blick auf den glänzenden Bodensee und der mächtigen Alpenkette dahinter passieren Radler historisch gewachsene Städte, die mit allerlei Sehenswerten glänzen. Von Wangen geht es über Neukirch nach Tettnang und weiter über die Ortschaften Meckenbeuren und Oberteuringen zum Etappenziel Markdorf.

Durch liebliche Obst- und Hopfengärten 

Dem Fluss „Obere Argen“ folgend, verlassen Radler die historisch geprägte Stadt Wangen und fahren hinaus in das bäuerliche Hügelland. Vorbei an dem Stadtteil Haslach bis nach Neukirch, wo das berühmte „Hexenhäusle“ von Maler Melchior Setz drohnt. 

Ab Oberrussenried verändert sich das Landschaftsbild. Die dunklen Waldstreifen lockern auf und machen Platz für den Obstanbau. Zwischen den charmanten Dörfern werden in erster Linie Äpfel geerntet, die vom milden Seeklima und der sonnenverwöhnten Südlage profitieren. Daneben reifen Birnen, Zwetschgen, Süßkirschen aber auch Hopfen, der in der Region auf rund 1.200 ha angebaut wird. 

An diesem romantischen Flecken Erde, an dem Radler der tiefblaue Bodensee entgegen schimmert, breitet sich die Stadt Tettnang aus. Sehr eindrucksvoll wirkt die Silhouette des zwischen 1712 und 1720 errichteten Neuen Schlosses. Hinter den alten Mauern unterstreichen der prächtige Bacchussaal, das imposante Treppenhaus sowie die Schlosskapelle die glänzende Hofhaltung der Grafen Montfort-Tettnang. 

Die „Hopfenstadt“ empfängt seine Gäste mit prächtigen Bürgerhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die sich dicht um das Torschloss drängen. Wie sehr sich die Region dem Anbau der für das Bierbrauen so wichtigen Pflanze verschrieben hat, erlebt man im  Tettnanger Hopfenmuseum, das sich im Ortsteil Siggenweiler befindet. 

In aussichtsreicher Fahrt geht es über Meckenbeuren nach Markdorf, das sich am Fuße des bewaldeten, 754 Meter hohen Gehrenbergs ausbreitet. Die „Perle des Linzgaus“ lässt sich bestens zu Fuß erkunden. Besondere Anziehungskraft haben die Kirche St. Nikolaus, das Bischofschloss und die historischen Mauertürme.

Weiterführendes Informationsmaterial
Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre "Radwege in der Ferienregion Oberschwaben-Allgäu". Diese können Sie hier kostenfrei bestellen.

Vorteil-Aktionen

ADFC Qualitätsradroute
OpenClose

Drei Sterne

Ganz sicher auf „ausgezeichneten" Routen Rad fahren und keine bösen Überraschungen erleben: Die vom ADFC klassifizierten Qualitätsradrouten machen es möglich. Bis zu fünf Sterne zeigen an, welche Qualität Radwanderern auf einer Route geboten wird – schließlich ist auf einer Radreise der Weg das eigentliche Ziel.

Highlights entlang der Route

  • Historisches Museum

    Wangener Museumslandschaft

    Sechs kleine Museen, die Sie sich wie Perlen an eine Schnur  aneinanderschmiegen, zeugen von der reichen Geschichte der Stadt Wangen. Sie sind über einen Eingang und mit nur einem Eintritt zu erleben.

Offizieller Inhalt von Oberschwaben Tourismus

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.