Zum Inhalt springen
Radfernweg

Neckartal-Radweg

Deutschlands kontrastreichster Flussradweg

entdecken. erleben. genießen.

Der Neckartal-Weg führt auf einer nahezu steigungsfreien Route über 375 km vom Neckarursprung bei Villingen-Schwenningen bis in die Quadratestadt Mannheim, wo der Fluss in den Rhein mündet.

Auf dem Rad durch die Geschichte Baden-Württembergs:
Der Neckartal-Radweg begeistert nicht nur mit abwechslungsreichen Landschaften, steilen Weinbergen oder prächtigen Schlössern und Burgen. Die mit vier Sternen ausgezeichnete ADFC-Qualitätsradroute ist vor allem eine Reise durch die Zeit.

  • Wegequalität: überwiegend asphaltierte Wege, teilweise unbefestigte Waldwege
  • Steigungen: die Route ist nahezu steigungsfrei
  • Verkehr: überwiegend ruhig, teilweise verläuft die Route entlang von Bundesstraßen
  • Eignung für Kinder oder Ungeübte: geeignet
  • Naturerlebnis: das abwechslungsreiche Neckartal, das Naturschutzgebiet Felsengärten bei Hessigheim, der Odenwald
  • Kulturangebot: die historischen Städte Rottweil, Rottenburg, Tübingen und Heidelberg; Mercedes Benz-Museum in Stuttgart; das Residenzschloss Ludwigsburg; Marbach am Neckar mit Schillers Geburtshaus, Schiller-National-Museum und Literaturmuseum der Moderne; Besuchersalzbergwerk in Bad Friedrichshall; die Kaiserpfalz Bad Wimpfen; Burg Guttenberg mit Greifvogelwarte in Neckarmühlbach, Schloss Heidelberg mit der romantischen Altstadt und die Quadratestadt Mannheim.

Autorentipp

Sie möchten den Neckartal-Radweg in seiner vollen Länge erleben? Oder sind Sie nur an einem Tag oder am Wochenende unterwegs? Sie möchten zusätzlich ein E-Bike leihen? Mit unseren Reiseangeboten genießen Sie die Highlights des Neckartal-Radwegs unbeschwert und ohne Planungsaufwand!

Pauschalen und Erlebnisangebote

Wegbeschreibung

Er ist ein kleines Bächlein, das unterwegs zum breiten, von Schiffen genutzten Verkehrsweg wird. Er fließt an Burgen und Schlössern, an Wäldern und steilen Weinbergen, an großen Städten und Industriehäfen vorbei. Wer von der Quelle bei Schwenningen bis zur Mündung in den Rhein bei Mannheim radelt, erlebt die unterschiedlichsten Seiten des Neckars. Und dazu zahlreiche hübsche Orte mit verwinkelten Gassen und herausgeputzten Fachwerkhäusern, die zu einer Pause im Straßencafé und einem Glas Wein in der Dorfkneipe einladen.

Die Tour beginnt am Quellstein des Flusses, der aus dem Hochmoor im Naturschutzgebiet Schwenninger Moos gespeist wird, und die ersten Kilometer begleitet man einen schmalen Bach. Erst ab Rottweil gewinnt der Neckar an Umfang und fließt Richtung Norden in einem Tal, das zwischen den Höhen der Schwäbischen Alb und des Schwarzwalds liegt. Interessante Städte wie Tübingen, Esslingen, Stuttgart, Ludwigsburg und Heilbronn bieten sich für Besichtigungen an. Unterwegs wechseln sich weite Auen und enge Täler ab und wenn man Plochingen erreicht hat, begleiten auch Schiffe die Fahrt. Immer wieder hat man beim Radeln die Reben im Blick: 5000 Kilometer Trockenmauern liegen allein zwischen Esslingen und Benningen in den steilen Weinbergen. Ab Bad Wimpfen führt der Weg immer weiter hinein in den Odenwald und unzählige Burgen und Schlösser säumen den Weg vorbei an Heidelberg, wo man vom berühmten Schlossberg aus den Blick auf den Neckar genießen kann, bis nach Mannheim.

Weitere Infos & Links

www.neckartalradweg-bw.de

Startpunkt der Tour

Villingen-Schwenningen

Der Neckartal-Radweg ist durch die Nähe zu den Autobahnen A 81 (Villingen-Schwenningen, Rottweil, Stuttgart, Heilbronn), A 5 (Heidelberg), A 6 (Mannheim)und A 8 (Stuttgart) sehr gut aus allen Richtungen Deutschlands angebunden.

Wenn Sie den gesamten Neckartal-Radweg von der Quelle bei Villingen-Schwenningen bis zur Mündung bei Mannheim fahren, sollten Sie das Auto idealerweise in Mannheim abstellen und mit der Bahn zum Ausgangsort Villingen-Schwenningen weiterreisen.

Tipp: Buchen Sie bereits im Voraus Ihre Unterkünfte und stellen Sie Ihr Auto beim letzten Unterkunftsbetrieb (z.B. in Ladenburg) nach Absprache mit den Gastwirten ab. Mannheim ist über die A6 sehr gut erreichbar. Darüber hinaus sind viele weitere Orte am Neckartal-Radweg über die A 81 schnell erreichbar und damit gut geeignete Ausgangspunkte für den Start Ihrer Radreise auf dem Neckartal-Radweg.

Endpunkt der Tour

Mannheim

Den Startpunkt erreicht man bequem mit der Bahn.

Vorteile und Aktionen

ADFC Qualitätsradroute
OpenClose

Vier Sterne

Ganz sicher auf „ausgezeichneten" Routen Rad fahren und keine bösen Überraschungen erleben: Die vom ADFC klassifizierten Qualitätsradrouten machen es möglich. Bis zu fünf Sterne zeigen an, welche Qualität Radwanderern auf einer Route geboten wird – schließlich ist auf einer Radreise der Weg das eigentliche Ziel.

Highlights entlang der Route

  • Radtour

    Energie-Route

    Diese Tour startet am Bahnhof in Villingen und führt an der historischen Innenstadt vorbei, am Donauzufluss Brigach entlang durch das schöne Kirnachtal nach Unterkirnach. Im weiteren Verlauf fährt man an Oberkirnach und dem Kesselberg vorbei bis zum Stöcklewaldturm, von dessen Aussichtsplattform man einen atemberaubenden Panoramablick hat. Weiter geht es nach Furtwangen und von dort durch das beschauliche Bregtal über Vöhrenbach vorbei am Neuhäusle durch ein wunderschönes Waldgebiet entlang des Wieselsbachs zurück nach Villingen. Eine Tour bei der man den Schwarzwald mit all seinen Facetten kennenlernt.

  • Radtour

    Villingen-Route

    Vom Bahnhof in Villingen aus fährt man entlang der Stadtmauer mit Türmen und Toren über das idyllische Obereschach, um die beschaulichen Königsfelder Ortsteile kennenzulernen. Über Peterzell entlang der bekannten Schwarzwaldbahnlinie und dem Donauzufluss Brigach, geht es durch das schöne Groppertal wieder zurück nach Villingen.

     

  • Wanderweg

    Ostweg Etappe 8: Villingen - Bad Dürrheim Sunthausen

    Von der Baden-Württemberg-Stadt entlang eines Lehrpfads mit viel Information zu Geschichte und Natur, durch eine ausgedehnte  Moorlandschaft vorbei an einem vitalen Kurort: Entlang der schwarz-roten Raute wandern wir auf dem Ostweg von Villingen über Schwenningen, das Schwenninger Moos bis nach Bad Dürrheim-Sunthausen.

Offizieller Inhalt von Neckartal-Radweg

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.