Zum Inhalt springen
Radfernweg

Etappe 4 - Kocher-Jagst-Radweg: Von Bad Friedrichshall bis Dörzbach – Durchs ritterliche Jagsttal

In Bad Friedrichshall verabschieden Sie sich vom liebgewonnen Kocher, der sich hier in den Neckar verabschiedet. Nur wenige hundert Meter weiter heißen Sie seinen Zwillingsfluss, die Jagst, willkommen. Diese wird Sie nun die nächsten drei Tage auf Ihrem Weg zurück nach Aalen begleiten. Und noch jemand wird auf dieser 66 km langen Etappe nach Dörzbach vielerorts präsent sein: Götz von Berlichingen, der Ritter mit der eisernen Faust, der hier in der Region vor 500 Jahren sein Unwesen trieb.

Sie befinden sich nun auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt Aalen und folgen der Jagst flussaufwärts. Das bedeutet, dass es von nun an leicht und kontinuierlich bergauf geht. Aber keine Angst, der Weg verläuft fast immer auf Flussniveau ohne starke Steigungen, sodass die 66 km bis Dörzbach gut zu bewältigen sind.

Die heutige Etappe ist gleichzeitig auch eine Zeitreise in das aufregende Leben des Götz von Berlichingen, dem Ritter mit der eisernen Faust und Erfinder des "Schwäbischen Grußes", der durch das gleichnamige Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe Berühmtheit erlangte. In Jagsthausen kam er zur Welt, Möckmühl und Krautheim waren Stationen seines abenteuerlichen Lebens, im Kloster Schöntal wurde er beigesetzt. Tauchen Sie ein in das ungewöhnliche und abenteuerliche Leben des wohl bekanntesten Protagonisten unserer Region, zum Beispiel mit einem Besuch der Götzenburg, wo an Sommerabenden im Rahmen der Burgfestspiele Goethes "Götz" neben anderen Stücken im Schlosshof aufgeführt wird.

Aber auch landschaftlich hat diese Etappe viel zu bieten. Schon gleich hinter Jagstfeld schlängelt sich der Radweg durch das malerische Jagsttal mit seinen Rebhängen und es eröffnen sich nach jeder Biegung des tief eingeschnittenen Flusstals abwechslungsreiche Ausblicke. Auch diese Etappe führt Sie durch schöne ursprüngliche Orte, wie zum Beispiel das malerische Möckmühl, das sich mit seinem mittelalterlichen Ambiente und den zahlreichen gemütlichen Cafés und Restaurants ideal für eine Rast anbietet.

Für Ihren regionalen Proviantnachschub bietet sich ein Abstecher zum Heuchlinger Obstautomaten an. Hier werden rund um die Uhr Heuchlinger Obst und Säfte angeboten, in einer Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Teilweise findet man hier alte, ursprüngliche Obstsorten, die im Handel lange nicht vertreten sind.

Auch der Dorfladen in Jagsthausen bietet sich für einen kurzen Stopp an, um die Batterien wieder aufzuladen. Der genossenschaftlich betriebene Dorfladen mit Café, RadServicePunkt, E-Bike und E-Auto-Ladestation ist ein gelungenes Beispiel für sozialen Zusammenhalt und Nahversorgung im ländlichen Raum.

Bevor Sie den heutigen Etappenort Dörzbach erreichen, erwartet Sie noch ein weiteres Highlight der Tour: das Kloster Schöntal. Mit seiner imposanten Doppelturmfassade ist das geschichtsträchtige Kloster auf jeden Fall einen Besuch wert. Kleiner Tipp: Lassen Sie sich eine nachmittägliche Stärkung im Klostercafé mit großer Kuchenauswahl nicht entgehen.

Vorteile und Aktionen

ADFC Qualitätsradroute
OpenClose

Vier Sterne

Ganz sicher auf „ausgezeichneten" Routen Rad fahren und keine bösen Überraschungen erleben: Die vom ADFC klassifizierten Qualitätsradrouten machen es möglich. Bis zu fünf Sterne zeigen an, welche Qualität Radwanderern auf einer Route geboten wird – schließlich ist auf einer Radreise der Weg das eigentliche Ziel.

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    Kulturwanderweg Jagst - alle Etappen

    Wandern im Jagsttal von seiner schönsten Seite

    Burgen, Brücken, Bauernland: Hören Sie, was die Jagst erzählt.
    Nun, bis zur Quelle der Jagst ist es relativ weit. Sicher ein ehrgeiziges Ziel für geübte „Weitwanderer“. Um das Land an „der Jagenden“ (Jagst) auch für Leute wanderbar zu machen, die nicht mit „Siebenmeilenstiefeln“ unterwegs sind, wurden diese ersten acht Etappen
    eingerichtet. Der Kulturwanderweg an der Jagst ist die „fußläufige“ Alternative zum längst etablierten und beliebten Kocher-Jagst-Radweg. Er führt meist in halber Hanghöhe durch das Land, aber auch mitten in die Dörfer, zu Schlössern und Kapellen und gewährt fast immer großartige Ausblicke ins naturschöne Tal. Sie können die rund 100 kilometerlange Tour in beide Richtungen individuell planen. Ob Start in Langenburg oder in Jagstfeld – ganz egal – beide Male werden Sie eine herrliche Flusslandschaft durchwandern.
    „Kulturwanderweg“ heißt dieser neue Themenpfad an der Jagst – und dies können Sie wörtlich nehmen: Sie erleben die Kultur der Kirchen und Kapellen von der Romanik bis zur Klassik. Die Kulturlandschaft an der Jagst erschließt sich dem Betrachter anhand des Wein- und Ackerbaus. Sie können eigene Schwerpunkte zur Geschichte und Kultur setzen. Die Möglichkeit einer Kult-Tour (z. B. zur Pferdewallfahrt) oder einer Ku(h)ltur ist gegeben. Die letzte jedoch mit vielen Vierbeinern (Schafen, Ziegen und Zebus). Die Region ist eine Variation aus verschiedensten Einflüssen: Hohenlohe, Baden und Württemberg und viel Fränkisches kommen hier zusammen. Sie machen das Land bunt und interessant. Deutsche Geschichte – die oft auch „Grenz-Geschichte“ war – ist hier zum Greifen nah. Lassen Sie sich darauf ein: Römer und Alamannen und der Limes, die Epoche der Kelten und das klösterliche Mittelalter. Kultur und Natur ergänzen sich: Weinberge, Weideland und Wallfahrts-Stätten. Hören Sie zu, was Ihnen die Jagst erzählt. Wir wünschen Ihnen viele Erlebnisse und bleibende Eindrücke auf dem Kulturwanderweg an der Jagst. Übrigens: Sie können auch Kanu fahren auf der Jagst. Aber achten Sie immer auf Ihre Mitwelt. Denn Land und Fluss sind voller Leben.


    Die komplette Beschreibung der Einzeletappen finden Sie unter kulturwanderweg-jagst.de

     

  • Radtour

    Kocher-Jagst Radweg Tour 4: Ritterliches Jagsttal

    Von Bad Friedrichshall (alternativ: Bad Wimpfen) führt die Tour im Jagsttal über Möckmühl, Jagsthausen und dem Kloster Schöntal nach Dörzbach. Spuren von Götz von Berlichingen, den Ritter mit der eisernen Faust, folgen auf Schritt und Tritt. Herrliche Ausblicke eröffnen sich hinter den verschiedenen Flussbiegungen. Die Tour ist gut zu bewältigen, da der Radweg fast immer auf Flussniveau bleibt.

Offizieller Inhalt von Kocher-Jagst-Radweg

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.