Zum Inhalt springen
Ortsteil

Kleinkems

In einer Schenkung an das Kloster St. Gallen im Jahr 1086 ist Kleinkems erstmals erwähnt. Der Ort, seit Jahrzehnten durch die große Zementfabrik geprägt, ist früher ein Fischer- und Bauerndorf.

Auch heute noch wird hier Obst angepflanzt sowie Ackerbau betrieben und Wein angebaut. Eine Kapelle gibt es bereits zur Zeit der ersten schriftlichen Erwähnung des Ortes. Aus dieser Zeit stammt vermutlich der älteste Teil der evangelischen St. Georgs-Kirche. In gotischer Zeit wird das Gotteshaus erweitert, der achteckige Chor mit Spitzbogenfenstern ausgestattet. Der Turm mit dem Fachwerkkubus und dem Pyramidendach wird nach dem zweiten Weltkrieg restauriert.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Efringen-Kirchen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.