Zum Inhalt springen
Literaturmuseum, Brackenheim

Theodor Heuss Museum Brackenheim

Erleben Sie den 1. Bundespräsidenten Theodor Heuss in seiner Geburtsstadt Brackenheim als Politiker und Staatsmann, Journalisten und Literaten – lebendig, modern und multimedial.

Als Theodor Heuss am 31. Januar 1884 in Brackenheim als jüngster Sohn des Straßenbaumeisters Louis Heuss und seiner Ehefrau Elisabeth geboren wurde, konnte niemand voraussagen, dass er einmal Präsident einer demokratischen deutschen Bundesrepublik sein würde. An seinem Leben entfaltet sich ein wesentlicher Zeitraum deutscher Geschichte, der vom Kaiserreich über Weimarer Republik und die Diktatur des Nationalsozialismus bis hin zur Bundesrepublik Deutschland reicht. Zu deren ersten Präsidenten er am 12. September 1949 gewählt wurde.

Vom Zabergäu an die Spitze der Bundesrepublik
Das Museum inszeniert Bild- und Tondokumente, erweiternde Hintergrundtexte und einzelne ausgewählte Ausstellungsstücke. Lernen Sie den 1. Bundespräsidenten Theodor Heuss mit allen Facetten seiner vielfältigen Begabungen kennen: als Politiker und Staatsmann, Journalist und Literat. Aber auch, für viele Besucherinnen und Besucher überraschend, als Zeichner und Dichter.

Lebendiges Museum auf allen Ebenen
Im Gewölbekeller entdecken Sie den „Boden“, auf dem Theodor Heuss stand: Brackenheim, das Zabergäu, aber auch seine literarisch-philosophischen und soziale Interessen.

Im Erdgeschoss lassen Sie sein Leben aus autobiographischer Sicht Revue passieren: „Er über sich“ und die für ihn maßgeblichen Menschen, Interessen und Ideen.

Das Obergeschoss ist ganz dem ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewidmet. Drei Nachfolger im Amt reflektieren "Heuss und die junge Bundesrepublik", begleitet von einer filmisch-dokumentarischen Zeitreise in die 1950er Jahre.

Im Dachgeschoss präsentiert sich Theodor Heuss als ein Mann der Literatur, mit seinem literarischen Werk und literaturpolitischen Einsatz. Tiefe literarische Freundschaften verbinden ihn unter anderen mit Hermann Hesse, Thomas Mann, Alfred Döblin, Carl Zuckmayer und Ernst Jünger.

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Regelmäßige Öffnungszeiten am Donnerstag sowie an Wochenende und Feiertagen. Von Mitte Dezember bis Mitte März reduzierte Öffnungszeiten. Die genauen Öffnungszeiten sowie Eintrittspreise entnehmen Sie bitte der Webseite www.theodor-heuss-museum.de

Museumsführungen

Im Theodor Heuss Museum Brackenheim sind unterschiedliche Themenführungen, auch als kombinierte Stadt- und Museumsführung möglich. 

Demokratie als Lebensform

Erzieher zur Demokratie: Die Aufgabe, das eigene Dasein immer aufs Neue an demokratischen Grundsätzen auszurichten, „Demokratie als Lebensform“ zu verstehen, gehörte zu den wichtigsten Grundsätzen von Theodor Heuss. Bereits seit über fünfzig Jahren engagiert sich die Stadt Brackenheim mit einer Erinnerungsstätte für ihren großen Sohn und Ehrenbürger Bundespräsident Theodor Heuss in Sachen Demokratie.

Stadtrundgang in der Nähe

Auf den Spuren von Theodor Heuss

Auf den Spuren von Theodor Heuss (1884-1963) lässt sich hier der Geburtsort des 1. Bundespräsidenten erkunden.
  • Länge Länge 0.92 km
  • Dauer Dauer 00:14 Stunden
  • Aufstieg Aufstieg 8 m
  • Abstieg Abstieg 7 m

Offizieller Inhalt von Brackenheim

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.