Zum Inhalt springen
Kunst im öffentlichen Raum, Pforzheim

„Kniender Jüngling“ von Adolf Bäuerle

Die lebensgroße Plastik "Kniender Jüngling" aus Muschelkalk wurde in den Jahren 1917 bis 1918 von Adolf Bäuerle in St. Georgen im Schwarzwald geschaffen.

Die Plastik von Adolf Bäuerle gehörte ursprünglich zu einer Brunnenanlage, die in der Schwarzwaldstraße um 1918 vor der ehemaligen Volksschule errichtet wurde. Sie wurde 1917 bis 1918 in St. Georgen im Schwarzwald aus Muschelkalk gefertigt.

Die Plastik stellt einen Mann dar, der in die Knie gegangen ist, seinen Kopf mit der rechten Hand zudeckt und sich mit der linken Hand am Boden abstützt. Er ist detaillos gekleidet, da der Künstler den Schwerpunkt auf das "Menschsein" reduziert. 

Die Figur ist von Schmerz, Trauer, Verzweiflung und Furcht erfüllt. Dieser kniende Krieger soll als mahnender an der ersten Weltkrieg erinnern und den Menschen vor die Augen führen, dass Krieg keine Heldentat ist, sondern allen großes Leid bereitet.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.
Wanderweg in der Nähe

Goldstadt Uferweg

Der Goldstadt Uferweg führt entlang zahlreicher kulturellen Highlights der Goldstadt sowie an den Flussufern der Enz, der Nagold und dem Metzelgraben.
  • Länge Länge 4.21 km
  • Dauer Dauer 01:00 Stunden
  • Aufstieg Aufstieg 15 m
  • Abstieg Abstieg 11 m

Offizieller Inhalt von Pforzheim

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.