Zum Inhalt springen
Kirche, Trochtelfingen

St. Martin Trochtelfingen

Pfarrkirche St. Martin

Ausstattung: Hochalter als Mensa aus der Erbauungszeit des Chores: Taufstein (15. Jhdt.), Empore (zweigeschossig, 17. Jhdt.), Sitzende Muttergottes mit Kind (amter amabilis) um 1420, Ulmer Schule- drei trauernde Frauen mit Kruzifix im Chor (um 1430). Malerei: Chorgewölbe 'Majestas Domini' nach 1322, Fresko 'Das Weltgericht', um 1480, Fresko 'Hl. Martin zu Pferd', im gotischen Chorbogen, 1823, Fresko. Verschiedene Grabmale unter anderem Graf Johann von Werdenberg, gest. 1465.

 

 täglich geöffnet

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Trochtelfingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.