Zum Inhalt springen
Kirche, Gestratz

Pfarrkirche St. Gallus

Die Pfarrkirche St. Gallus in Gestratz erstrahlt nach aufwendigen Sanierungsarbeiten im neuen Glanz.

Im Jahre 1275 wurde die Kirche in Gestratz das erste Mal schriftlich erwähnt. Die Kirche gehörte seinerzeit dem Grafen von Montfort, die den Besitz von den Grafen von Bregenz übernommen hatten. Diese Grafen waren möglicherweise die Gründer der Kirche, die wohl von Anfang an dem heiligen Gallus geweiht war. Der Legende nach sollte das Gotteshaus auf der Schweineburg errichtet werden, doch unsichtbare Hände trugen die Kirche nachts immer wieder ins Tal. So der Wille Gottes und man baute man die Kirche im Dorf. Im Jahre 1435 stürzte die Kirche ein und wurde neu errichtet. Besonders sind die Fresken mit dem spätgotischen Bildzyklus. Dieser stellt das Marienleben Jesu dar.

Nach der aufwendigen Sanierung wurde der Boden mit Schwarzachtobler Sandstein aus dem Vorarlberg neu verlegt. Der Innenraum wurde neu gestrichen und die kunsthistorisch bdeutensamen Fresken von Hans Strigel gereinigt. 

Preise

Freier Eintritt

Offizieller Inhalt von Tourismus Württembergisches Allgäu

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.