Zum Inhalt springen
Kapelle, Mulfingen

St. Anna-Kapelle

Zu altgermanischer Zeit war schon die am Fuße des Jagstberges befindliche Quelle als "Heilquelle" bekannt. Für die damaligen Menschen war sie von guten Geistern belebt. Im Mittelalter kamen Christen um Wasser der heiligen Quelle zu holen.

Zu Ehren der Heiligen Mutter Maria ließ Ritter Zaisolf von Rosenberg, der damalige Amtmann von Jagstberg, 1510 die Kapelle erbauen. 1514/1518 wurde der Sippenaltar in der Schule des Tilman Riemenschneider gefertigt. Da im 16. Jahrhundert die Wallfahrer immer weniger wurden, erlaubte man einem Förster 1551, die Kapelle als Stall zu nutzen. Nach dem Tod der Försterwitwe wurde die Kapelle renoviert und neu geweiht.
Im Jahre 1597 gab es ein grosses Wallfahrtsjahr, bei dem viele von Lähmungen, Hauterkrankungen etc. geheilt wurden, aber bereits 1598 versiegte das Quellwasser aufgrund der grossen Nachfrage; die Wallfahrt ging zurück.
Ab 1870 wurde die Wallfahrt wieder aufgenommen und seitdem wird in Mulfingen am 26. Juli der St. Annatag gefeiert. Vor der Kapelle finden schon in der Frühe Gottesdienste für die Wallfahrer statt, die Feierlichkeiten werden mit einer Lichterprozession am Abend beendet.

Öffnungszeiten

Sonntag
05.02.2023
09:00 - 17:00 Uhr

Montag
06.02.2023
09:00 - 17:00 Uhr

Dienstag
07.02.2023
09:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch
08.02.2023
09:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag
09.02.2023
09:00 - 17:00 Uhr

Freitag
10.02.2023
09:00 - 17:00 Uhr

Samstag
11.02.2023
09:00 - 17:00 Uhr

Sonntag
12.02.2023
09:00 - 17:00 Uhr

Offizieller Inhalt von Mulfingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.