Zum Inhalt springen
Kapelle, Endingen

St. Katharinenkapelle

Der Katharinenberg ist mit 492 Metern der höchste Punkt auf Endinger Gemarkung und der vierthöchste Berg des Kaiserstuhls, benannt nach der gleichnamigen Kapelle.


Die erstmals 1402 erwähnte Kapelle wurde 1862 neu aufgebaut. Sie ist Ziel von Wallfahrten und Ausflügen.
Sie steht mit ihren Trep­penstufen auf dem Bannscheid der Gemeinden Amoltern, Endingen und Sche­lingen. Der Neubau der heutigen Kapelle steht jedoch auf Endinger Gemarkung, der auch durch die Bewohner der Stadt finanziert wurde. Die Anregung dazu soll durch den Besuch der königlichen Hoheiten, des Großherzogs Friedrich von Baden und sei­ner Gemahlin Luise sowie deren Eltern, des späteren Kaisers (1871), König Wil­helm I. von Preußen und seiner Gemahlin Augusta im Sep­tember 1860 erfolgt sein.

Offizieller Inhalt von Endingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.