Zum Inhalt springen
Hofladen / Direktvermarkter , Röttingen

Weingut Poth

Blühende Weinberge

Gerald Poth pflegt in Röttingen den naturnahen Weinbau

Für die Bodenstruktur und den Humusgehalt eines Weinberges gibt es nichts Besseres als blühende Kräuter und Gräser. Sie bieten Lebensraum für nützliche Insekten, die das natürliche Gleichgewicht positiv beeinflussen, so dass in Verbindung mit der so genannten Verwirrmethode auf den Einsatz von Insektiziden verzichtet werden kann. Gezieltes Entblättern, intensive Laubarbeit und ein reduzierter Rebenanschnitt helfen bei der Eindämmung von Schadpilzen. Selektive Handlese der Trauben und eine schonende Ganztraubenpressung bewahren und pflegen die Qualität der Ernte, der trockene, schwefelarme Ausbau der Weine wirkt gesundheitsfördernd. So aufwändig produziert Gerald Poth Jahr für Jahr eigenständige und vielfach prämierte Tropfen. In den Lagen Röttinger Feuerstein und Tauberrettersheimer Königin baut er auf 5,9 Hektar neben den herkömmlichen fränkischen Rebsorten mit dem Schwerpunkt Riesling auch eher exotische Sorten wie Traminer und Zweigelt an. Der steten Nachfrage nach Rotweinen entspricht er unter anderem mit der autochthonen Rebsorte Tauberschwarz eine Herzensangelegenheit von Gerald Poth. Der Riesling des Hauses dient als Grundwein für den spritzigen Winzersekt. Das Weingut Poth blickt auf eine lange Tradition zurück: Die Renaissance des Röttinger Weinbaus, der ursprünglich bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht, begann 1920 mit dem aus der Pfalz stammenden Winzer und Küfer Wilhelm Poth. Er brachte die Stammerziehung der Reben in den fränkischen Weinbau und ließ die alte Tradition der Heckenwirtschaft wieder aufleben. Sein Sohn Robert vermarktete 1959 unter dem Namen Röttinger Schlossberg die erste Flaschenabfüllung, und seit 1987 ist mit Gerald Poth die nunmehr 3. Generation am Ruder mit unverändert hohem Anspruch, versteht sich.

Die Verkostungen in der gemütlichen Probierstube des Weingutes sind ein Erlebnis, wer jedoch nicht ins malerische Röttingen kommen kann, dem empfiehlt sich Taubertaler Weinkultur mit Stil via Online-Shop

Öffnungszeiten

Montag 08:30 - 12:00 Uhr.
und von 13:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 08:30 - 12:00 Uhr.
und von 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 08:30 - 12:00 Uhr.
und von 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 08:30 - 12:00 Uhr.
und von 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:30 - 12:00 Uhr.
und von 13:00 - 18:00 Uhr
Samstag 08:30 - 12:00 Uhr.
und nach Vereinbarung
Sonntag 00:00 - 00:00 Uhr.
Nach Vereinbarung

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.