Zum Inhalt springen
Höhle, Blaubeuren

Große Grotte

Die Große Grotte wurde von Neandertalern bewohnt, die hier zahlreiche Werkzeuge aus Jurahornstein, dem hier vorkommenden Feuerstein, hinterließen. Eine Speerspitze aus Knochen gehört zu den besonderen Fundstücken.

Bei den Ausgrabungen wurden in der Höhle Fundschichten entdeckt, von denen die ältesten vom Ende der letzten Warmzeit vor ca. 100.000 Jahren stammen, die jüngsten von der Mitte der letzten Eiszeit vor ca. 50.000 Jahren.

Die Gründe für die mehrfachen Aufenthalte der Neandertaler in der Großen Grotte liegen nahe: Der Ausblick über das umgebende Jagdgebiet war hervorragend. Neben Rentier, Wildpferd, Mammut und Wisent gehörte vor allem der Steinbock, der in den umliegenden Felshängen lebte, zur bevorzugten Jagdbeute der Neandertaler.

Die Große Grotte liegt unterhalb des mittelalterlichen Rusenschlosses und ist im Frühjahr und im Herbst wegen dort nistender Vögel gesperrt.

Hinweis:

Der Zugang zur Großen Grotte und auch die Grotte selbst sind noch bis voraussichtlich 2021 gesperrt, da dringend notwendige Sanierungsarbeiten durcgeführt werden.

Auch einige Wege und Kletterpfade südlich der Ruine sind weiterhin gesperrt.

Wanderweg in der Nähe

Wandern mit der Bahn in Baden-Württemberg – Viel Sehenswertes in und um Blaubeuren

Die Wanderung führt uns vom Fachwerkparadies Blaubeuren hinauf auf die Albhochfläche. Gleich zu Beginn und bei der Ruine Günzelburg bietet sich uns ein prächtiger Blick ins Tal. Natursehenswürdigkeiten sind die »Küssende Sau« und das Felslabyrinth um diese Felsformation. Aber auch die Stadt selbst hat es in sich: Der mächtig schüttende Blautopf gehört zu den größten Sehenswürdigkeiten auf der Schwäbischen Alb. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Fachwerkstadt gehört zum Beispiel der Altar aus der Ulmer Schule in der Klosterkirche. Kinder werden besonders vom Urgeschichtlichen Museum fasziniert sein. Und nicht zu vergessen: Die ganze Stadt ist eine einzige Fachwerkpracht, die geradezu dazu einlädt, sich in ihren Gassen mit den prächtigen Häusern und teilweise den Blaukanälen zu verlieren.

Offizieller Inhalt von Blaubeuren

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.