Zum Inhalt springen
Historisches Museum, Grenzach-Wyhlen

Emilianum

Im Jahre 1863 begann für Grenzach eine lange Geschichte. Man suchte Steinsalz, aber statt des erhofften Salzstocks sprudelte eine Bitterwasserquelle, die in ca. 30 m Tiefe angezapft worden war. Weil das Wasser eine solch vorzügliche Qualität aufwies und ein Kurhaus mit umgebendem Kurpark gebaut worden war, schien es nur eine Frage der Zeit zu sein bis aus dem beschaulichen Weinort Grenzach ein belebtes Kurbad werden würde.
Durch die Industrialisierung nahm Grenzach jedoch wurde Abstand vom Kurbetrieb genommen. 2018 wurde das Quellenhüsle dank einer privaten Inititative und der Fa Roche als Ausstellungsraum reaktiviert.

Preise

Freier Eintritt

Öffnungszeiten

Montag
15.07.2024
geschlossen
Dienstag
16.07.2024
geschlossen
Mittwoch
17.07.2024
geschlossen
Donnerstag
18.07.2024
geschlossen
Freitag
19.07.2024
geschlossen
Samstag
20.07.2024
geschlossen
Sonntag
21.07.2024
09:00 - 17:00 Uhr

Montag
22.07.2024
geschlossen
Wanderweg in der Nähe

Grenzacher Runde - Rhein, Wein und Römer laden ein

Dieser Weg durch den historischen Ortskern von Grenzach gibt eine umfassenden Einblick in die Geschichte, die Kultur und die Vielfalt von Grenzach. Mit dem Start am Bahnhof Grenzach Richtung Regionalmuseum Römervilla und dem Rathaus mit Brunnen können Sie an der spätgotischen Kirche und dem alten Fachwerkhaus das schönste und geschlossenste Ensemble des Markgräflerlandes erkunden. Ein Besuch des Regionalmuseums Römervilla mit seinen antiken Exponaten ist am Sonntag möglich. Die Rebgasse bietet schöne Ausblicke über den Ort und den Rhein in die Schweiz und lässt an den Aussichtspunkten der alten Kastanie und dem Hirzenbänkle direkt an den Reben des Grenzacher Hornfelsens besondere Sichtachsen zu. Bei gutem Wetter ist bereits hier Frankreich zu erkennen. Besonderen Ausblick bietet dann nach einem weiteren Aufstieg der Hornfelsen. Wie im Lego-Wunderland können Sie hier Basel von oben beobachten oder die Schleusung der Frachtschiffe auf dem Rhein. Abwärts geht es am Rheinufer entlang wieder Richtung Ortskern und Emilienpark. Dieser wurde Ende des 18. Jahrhundert dank seiner Emilienquelle fast Heilquelle. Details können Sie im Emilianeum nachlesen. Ein Blick auf die historische Trotte im Rosenpark mit einer kleinen Pause, bevor es dann wieder zum Bahnhof geht.

Offizieller Inhalt von Grenzach-Wyhlen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.