Zum Inhalt springen
Historisches Gebäude, Waiblingen

Hochwachtturm

Wahrzeichen am höchsten Punkt der Altstadt

Der bis zur Turmspitze 45 Meter hohe Hochwachtturm ist baugeschichtlich älter als die Stadtmauer, die beiderseits erst später an den Turm angebaut wurde. Ob er als Ausgangspunkt einer früheren Befestigungsanlage oder als Wohnturm geplant war, ist ungewiss. Der Sockel der quadratischen Grundfläche (7 x 7 m) könnte bereits in frühstaufischer Zeit erbaut worden sein, spätestens jedoch um 1250. Das höhergehende Mauerwerk stammt aus der Zeit um 1500. Seither hat der Turm viele Um- und Einbauten erfahren. 1863 wurde nach einem Brand das Satteldach verändert und das obere Fachwerkgeschoss in seiner heutigen Form wieder hergestellt. Dabei wurde der Umgang mit einer steinernen Balustrade versehen, von der aus man in 21 Metern Höhe eine eindrückliche Rundumsicht auf die Stadt und das Remstal genießen kann. Die heutige Holztreppe, die auch ältere Konstruktionen miteinbezieht, stammt aus der Mitte des 20. Jahrhunderts. 2003 wurde das Turminnere auf historische Putzlagen untersucht, wobei vielfach blaue Bemalungen aus dem 19. Jahrhundert zutage getreten sind.

In Verbindung gebracht wird der Turm auch als ein Schauplatz des historischen Romans „Die Kronenwächter“ von Achim von Arnim, erschienen 1817. Es waren die vielfach dokumentierten mythischen Beziehungen Waiblingens zum Staufergeschlecht, die von Arnim bewogen hatten, die Stadt als Handlungsort zu wählen, auch wenn er seine Vorstellungen von Waiblingen nur zeitgenössischen Abbildungen entnahm und die Stadt selbst erst nach Fertigstellung seines Romans besuchte. Über diese Zusammenhänge kann man sich heute in der „Achim-von-Arnim-Stube“ sowie in dem Ausstellungsraum „Staufermythos in Waiblingen“ genauer informieren - und in Anlehnung an das Romankapitel „Hochzeit auf dem Turme“ sich in einem „Hochzeitszimmer“ sogar standesamtlich trauen lassen.

Der Schlüssel zum Hochwachtturm

Es lohnt sich, den Turm zu erklimmen: von oben eröffnet sich ein beeindruckender Ausblick auf die ganze Stadt. Den Schlüssel zum Hochwachtturm können Sie gegen ein Pfand und eine schriftliche Erklärung, dass Auf- und Abstieg auf eigene Gefahr erfolgen, zu den Öffnungszeiten der Touristinformation in der Scheuerngasse 4 erhalten:

  • Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr und Samstag von 9 Uhr bis 14 Uhr.

Turm für Besucher offen:

  • samstags und sonntags zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr

Preise

Freier Eintritt

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Waiblingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.