Zum Inhalt springen
Historisches Gebäude, Riedlingen

Geschichtlicher Rundgang Station 11: Zehntscheuer und Stiftungspflegefruchtkasten

Die Station Nummer 11 des geschichtlichen Rundgangs Münsingen führt zur Zehntscheuer und Stiftungspflegefruchtkasten.

Im östlichen Teil an die Stadtmauer angelehnt, entstand hier im Mittelalter die 1454 erstmals erwähnte Zehntscheuer. Im Gebäude wurden die Einnahmen aus dem Großen Zehnten gelagert, dem zehnten Teil des bäuerlichen Ernteertrags, der sich seit dem späten Mittelalter in der Hand des Landesherrn befand. Der um 1580 nördlich davon errichtete Stiftungspflegefruchtkasten fasste nach der Reformation Vermögen und Einkünfte der Martinskirche zusammen. Während des Stadtbrandes 1671 wurden beide Gebäude ein Raub der Flammen, anschließend erfolgte der Wiederaufbau. 2002 denkmalgerecht saniert, beherbergt das „Bürgerhaus Zehntscheuer“ heute die Stadtbücherei sowie Räume für Veranstaltungen, Kunstausstellungen und Theater. Im 1. Stockwerk informiert eine Ausstellung über den 1902 in Münsingen geborenen Dichter und Literaturwissenschaftler Max Kommerell.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Münsingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.