Zum Inhalt springen
Historisches Gebäude, Albstadt-Ebingen

Ehemalige Waagenfabrik Albstadt-Ebingen

Die ehemalige Waagenfabrik wurde als Werkstätte für Präzisionswaagen von dem Mechaniker Ferdinand Rehfuß 1879 außerhalb der Stadtmauer erbaut.

Die ehemalige Waagenfabrik wurde als Werkstätte für Präzisionswaagen und Gewichten vom Mechaniker Ferdinand Rehfuß 1879 außerhalb der Stadtmauer erbaut. 1893 übernahm Gustav Hartner diesen Betrieb und setzte die Waagen- und Gewicht-Fertigung fort.

1911 baute Hartner die Produktpalette mit der Herstellung von Waagen und Gewichten aus und alsbald auch mit Präzisionsbohrwerkzeugen. Nachdem das Geschäfts- und Produktionshaus im Kirchgraben zu klein wurde, baute Hartner seinen neuen Firmensitz (um 1930) gegenüber dem Bahnhof (heutiges Groß-Beckert Gelände).

Nach Aufkauf durch die Firma Gühring wurde das Firmengelände Hartner an Groz-Beckert verkauft.
Heute werden unter der Firma Gühring 10.000 Präzisionswerkzeuge für unterschiedliche Verwendungen gefertigt.

1930 wurde das Gebäude von der Stadt erworben, als die Firma - wie oben beschrieben - ihren Standort verlegte. Ab 1931 bis 1957 war hier die Städtische Bücherei untergebracht. Heute sind hier verschiedene Ämter der Stadt Albstadt untergebracht. Das Gebäude ist mit dem Rathaus verbunden.

Die ehemalige Waagenfrabrik in Albstadt-Ebingen liegt auf der Route des Stadtspazierganges.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Albstadt Tourismus

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.