Zum Inhalt springen
Geotop

Hirschkäfermeiler Stadtwald Herrenberg

Beim Aussichtspunkt "Kaiserwirt´s Bergle" am Hauptwanderweg 5 des Schwäbischen Albvereins oberhalb von Mönchberg haben Förster Winfried Seitz und seine Waldarbeiter große Eichenstämme im Boden eingegraben und die Zwischenräume mit einer dicken Lage Eichensägemehl ausgefüllt. So entstand ein sogenannter Hirschkäfermeiler. In ihm können jetzt Larven des Hirschkäfers, dem "kleinen König" unserer Wälder, im Laufe ihrer 5-8 Jahre andauernden Entwicklungszeit ungestört heranwachsen.

Zum Meiler wurde vom Herrenberger Grafiker Peter Schüle eine Informationstafel entworfen, die Waldbesuchern interessante Einblicke in die Lebensweise des Hirschkäfers bietet. Stellvertretend für seltene im Totholz lebende Insekten, genießt der Hirschkäfer als prioritäre Art der FFH-Richtlinie im Gebiet der Europäischen Union einen besonderen Schutz.

Seit vielen Jahren ist die Population am Schönbuchsüdrand bekannt. Das Vorkommen wurde in diesem Jahr erstmalig im Rahmen der Bestandserhebung für die Management-Pläne des FFH-Gebiets "Schönbuch" von Ulrich Bense umfassend kartiert. Außer dem großen Hirschkäfer leben noch vier weitere, deutlich kleinere Hirschkäfer-Arten im Schönbuch. Eine davon, der Kurzschröter, gilt in Deutschland als vom Aussterben bedroht.

Am 17.09.2014 wurde anlässlich des jährlichen Waldbegangs des Gemeinderates Herrenbergs mit OB Sprißler und der Forstverwaltung der neu errichtete Hirschkäfermeiler besichtigt.

Der Bau des Hirschkäfermeilers und der Informationstafel wurde von der Stadt Herrenberg durchgeführt und vom Naturpark Schönbuch gefördert.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.
Wanderweg in der Nähe

Land.Tour WaldWeide

Diese Tour bewegt, erstaunt und erfreut.

Rundwanderung ab Herrenberg-Mönchberg zur Waldweide im Herrenberger Stadtwald. Hier grasen im Sommer zufriedene Galloway-Rinder und schaffen dort einen lichten Weidewald. Ein direkter, barrierearmer Spazierweg mit mehreren Ruhebänken führt direkt zur Waldweide.

Tipp: Vom Info.Steg mit Besucherplattform lassen sich die Tiere gut beobachten oder man wirft seinen Blick auf andere Schönheiten des Waldes!

 

 

 

 

 

 

Offizieller Inhalt von Natur.Nah. Schönbuch & Heckengäu

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.