Zum Inhalt springen
Gemeinde

Iggingen

Iggingen ist eine Gemeinde in Baden-Württemberg und gehört zum Ostalbkreis. Sie gehört zur Region Ostwürttemberg und zur Randzone der europäischen Metropolregion Stuttgart.

Quelle: Wikipedia

Der Gemeinde Iggingen gehören zwei Teilorte an: Schönhardt und Brainkofen. 

Iggingen wurde im Jahr 855 unter der lateinischen Bezeichnung „Ucchinga“ erstmals urkundlich erwähnt. Die ältesten Spuren lassen sich jedoch aufgrund verschiedener Fundstücke bis in die Neandertalerzeit vor ca.100.000 Jahren zurückverfolgen.

Der Teilort Schönhardt mit rund 210 Einwohnern wurde im Jahr 1278 erstmals urkundlich erwähnt. Schönhardt bedeutet "schöner Wald" und der wunderschöne idyllische Ort liegt 4 km vom Hauptort Iggingen entfernt in landschaftlich reizvoller Lage. 

Der Teilort Brainkofen mit rund 220 Einwohnern wurde im Jahr 1288 erstmals urkundlich erwähnt und liegt gut 1 km vom Hauptort Iggingen entfernt auf einer Anhöhe. Die Landesstraße L 1057 läuft mitten durch Brainkofen. Im westlichen Bereich hat der Ort seine dörflichen Strukturen und die historische Bausubstanz bewahrt.


Quelle: https://www.iggingen.de/index....

Offizieller Inhalt von Iggingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.