Zum Inhalt springen
Galerie, Nürtingen

Hölderlinhaus Nürtingen

In der einstigen Wohnung der Familie Hölderlin-Gok in der Beletage werden auf 100 Quadratmetern die vielfältigen biografischen und werkgeschichtlichen Beziehungen Hölderlins zu seiner Heimatstadt Nürtingen erfahrbar.

Das Hölderlinhaus vereint Geschichte, Bildung und Kultur unter einem Dach: Hier haben die Volkshochschule Nürtingen und die Musik- und Jugendkunstschule ihren Sitz.

In den einstigen Wohnräumen der Familie Hölderlin-Gok verbindet die Dauerausstellung „Hölderlins Bildungswege und Nürtingen“ die Geschichte des Hauses mit seiner heutigen Funktion als Ort der Bildung. Die zentrale Bedeutung von Lernen und Lehren für Hölderlin schafft dabei eine thematische Brücke zu der heutigen Funktion des Hauses als Volkshochschule: In der Nürtinger Lateinschule startete Hölderlins eigener Bildungsweg; nach Nürtingen schrieb er seinem Bruder Karl, der im Gegensatz zu ihm selbst nicht studieren durfte, Briefe zur Erziehung und Bildung; von hier aus trat er seine Stelle als Hauslehrer im Hause Gontard in Frankfurt am Main an und traf dabei mit Susette Gontard seine große Liebe, die als Diotima im Bildungsroman ›Hyperion‹ und in den Gedichten weiterlebt.

Der älteste Bestandteil des Gebäudes – der Gokʼsche Keller – bietet heute stimmungsvollen Raum für Veranstaltungen.

Offizieller Inhalt von Nürtingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.