Zum Inhalt springen
Galerie, Böblingen

Deutsches Bauernkriegsmuseum Böblingen

Böblingens besondere Verbindung zu den Ereignissen des deutschen Bauernkriegs ist die Entscheidungsschlacht vom 12. Mai 1525. Mehr als 3.000 Aufständische verloren ihr Leben im Kampf gegen die übermächtigen Truppen des Schwäbischen Bundes.

Die Bedeutung des deutschen Bauernkriegs für die Stadt Böblingen 

Böblingens besondere Verbindung zu den Ereignissen des deutschen Bauernkriegs ist die Entscheidungsschlacht vom 12. Mai 1525. Mehr als 3.000 Aufständische verloren ihr Leben im Kampf gegen die übermächtigen Truppen des Schwäbischen Bundes. Doch die Ziele, Wünsche und Hoffnungen auf ein freies, gerechteres und besseres Leben blieben erhalten. Sie konnten nun auch in Druckwerken und Flugschriften kommuniziert werden, dadurch wurden immer größere Teile der Bevölkerung erreicht.

Unter den wenigen steinernen Geschichts zeugnissen Böblingens, die den Zweiten Weltkrieg überdauert haben, nimmt die sanierte Zehntscheuer einen besonderen Rang ein.
Dort, wo einst die Naturalabgaben des Zehnten eingelagert wurden, eröffnete im Jahr 1988 das Deutsche Bauernkriegsmuseum Böblingen.

Der 12. Mai 1525 ging als wohl denkwürdigstes Datum in die Stadtgeschichte Böblingens ein. Vor den Toren der Stadt wurden an diesem Tag die aufständischen Bauern blutig von den Truppen des Schwäbischen Bundes besiegt – die württembergische Entscheidungsschlacht im Deutschen Bauernkrieg war verloren.

Die Erinnerung an diesen Tag und an die größte Massenerhebung der deutschen Geschichte hält das Bauernkriegsmuseum wach. Es dokumentiert aber nicht nur Kampf und Niederlage, sondern auch die Lebensbedingungen des ›gemeinen Mannes‹ jener Zeit, seine Wünsche und Hoffnungen, seine berechtigten Forderungen und seinen Protest.

Dem aufgeschlossenen und engagierten Besucher erschließt sich der Bogen zur Gegenwart mit der Sehnsucht des Menschen nach Freiheit und Gerechtigkeit, nach respektvoller und ehrlicher Behandlung und demokratischen Entscheidungsprozessen.

Inhalte der Dauerausstellung 

Regelmäßig bietet das Museum Sonderausstellungen zu diesem Themenkomplex und zur Böblinger Stadtgeschichte an.

Das Museum zeigt Bücher und Flugschriften, die an der Wende des Mittelalters zur Neuzeit entstanden sind. Das Verfahren kann am Modell einer funktionsfähigen Druckerpresse demonstriert werden. Außerdem erfährt der Besucher, welche Zusammenhänge zwischen Bauernkrieg und Reformation und vielen weiteren Ereignissen der Zeit bestanden.

Online-Einblicke in das Bauernkriegsmuseum 

Als Anregung für Ihren späteren Besuch unseres Hauses haben wir einige Fotos aus der Dauerausstellung zusammengestellt. Widmem Sie sich gerne der Beschäftigung mit der spannenden Zeit der deutschen Freiheitsgeschichte, in der der Deutsche Bauernkrieg von 1525, die Reformation und die Erfindung des Buchdrucks in engem Zusammenhang stehen und bis in die Gegenwart von großer, überregionaler Bedeutung sind.
Mit diesem Link gelangen Sie zu einer Bildpräsentation auf Facebook.

Offizieller Inhalt von Böblingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.