Zum Inhalt springen
Fernwanderweg

Querweg Freiburg - Bodensee

Der 176 km lange Fernwanderweg ist der beliebteste Querweg des Schwarzwaldvereins. Von Deutschlands südlichster Großstadt führt er nach Konstanz am Bodensee.
Ausgangsort ist Freiburg im Breisgau, niedrigster Ort der gesamten Strecke. Vom Schwabentor führt der Weg hinauf zum Schlossberg oberhalb der sonnigen Weinberge und weiter zur Wallfahrtskirche St. Ottilien, hinab in das Zartener Becken. Im Dreisamtal geht es von Buchenbach steil hinauf zu aussichtsreichen Felskanzeln über dem Höllental und weiter nach Hinterzarten. Im Hochschwarzwald mit den charakteristischen Schwarzwaldhöfen wandern wir am Titisee entlang, dem größten Natursee im Schwarzwald. Dann steigen wir zum Aussichtsturm auf dem Hochfirst hinauf. Mit 1190 m ü. NN. ist er der höchste Punkt des Querweges. Auf Bergetappen folgen Schluchten. Entlang der Haslach wandern wir bis zum Zusammenfluss mit der Gutach, wo sich beide zur „wütenden Aach“ vereinen. Die botanisch und geologisch bedeutsame Wutachschlucht durchwandern wir über die Schattenmühle bis Achdorf, wo die Wutach zum Rhein hin abgelenkt wird. Durch ihre ehemalige „Blumberger Pforte“ erreichen wir Blumberg und besteigen den aussichtsreichen Buchberg. Mit dem Blick auf die Sauschwänzlebahn wandern wir zum Ort Randen auf dem gleichnamigen Berg. Der Hohe Randen ist bereits Teil der Schwäbischen Alb. Am Blauen Stein haben wir die geografische Grenze zum Hegau überschritten. Dessen Vulkankegel können wir auf dem aussichtsreichen Alten Postweg von Riedöschingen zum schmucken Städtchen Engen aus der Ferne bestaunen. Sie liegen direkt am Weg nach Singen. Dahinter folgt das Friedinger Schlössle, die letzte noch erhaltene der ehemals 400 Burgen im Hegau. Beeindruckend ist die Aussicht von der ehemaligen Homburg oberhalb von Stahringen. Durch den bewaldeten Bodanrück zwischen dem Untersee und dem Überlinger See führt der Querweg zu zahlreichen Naturschönheiten. Auf dem Weg nach Konstanz liegen der Mindelsee und die wildromantisch steile Marienschlucht.

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    Breisgauer Weinweg 1. Etappe Freiburg nach Föhrental Kreuz Glottertal

    Der Breisgauerweinweg 1.Ettape startet am Schwabentor und führt am Schlossberg durch Waldwege und durch Mischwald der Schwarzwälder Vorberge nach Wildtal und weiter zum Teil auch an Rebanlagen nach Heuweiler dem Heimatort der Breisgauer Weinprinzessin 2011/12 und zum Endpunkt Föhrental Kreuz Glottertal. Schöne Aussichten auf Freiburg, das Dreisamtal mit den Schwarzwaldbergen, Vogesen, und den Kaiserstuhl. Geschichtliches mit der Festung Schloßberg, Jägerhäusle, ehemaliger Weinort Herdern, ehemalige Reutenbach Kirche bei Zähringen, ehemalige Badisch-Östereichische Grenze.

  • Wanderweg

    Querweg Freiburg Bodensee: Freiburg - Ebnet

    Der Schwarzwald-Querweg Freiburg – Bodensee führt auf seiner ersten Etappe vom sonnigen Breisgau ins Dreisamtal. Höhepunkte sind der Freiburger Schlossberg und die Ottilienkapelle.

Offizieller Inhalt von Schwarzwaldverein e.V.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.