Zum Inhalt springen
Fernwanderweg

Albsteig (HW1) – Etappe 3 – Mönchsdeggingen bis Bopfingen

Knapp 27 Kilometer führt die dritte Albsteig-Etappe, abwechselnd über Waldwege und schmale Pfade, nach Bopfingen.

Nach der kurzen Etappe am Vortag wartet nun die erste große Herausforderung. Knapp 27 Kilometer führt der Weg, abwechselnd über Waldwege und schmale Pfade, nach Bopfingen. Dabei wird bei Schweindorf ein Wildgehege durchquert, mit etwas Glück kann man auch Rehe und anderes Wild erspähen. Für Wanderer mit Hunden ist eine Umleitung ausgeschildert. Hierfür bitte auf die Beschilderung der Abzweigung direkt nach dem Karlshof achten.
Im Anschluss bieten sich immer wieder Ausblicke auf das Ries, den Bopfinger Ipf und das Schloss Baldern. Etappenziel ist dann auch Bopfingen, eine alte Reichsstadt mit schönem Kern und einem schon aus weiter Ferne sichtbaren Wahrzeichen, dem Zeugenberg Ipf.

Vorteile und Aktionen

Prädikat Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
OpenClose

Langer Qualitätsweg

Ein langer „Qualitätsweg Wanderbares Deutschlands" erfüllt deutschlandweite und transparente Standards für besonders attraktive Wanderwege und verpflichtet sich, Naturschutzbelange sowie die Sicherung der Wegepflege und der Markierungsqualität zu gewährleisten. Er wird von regionalen Experten erfasst und betreut und durchläuft alle 3 Jahre einen Prüfprozess durch den Deutschen Wanderverband.

Mehr Infos: https://www.wanderbares-deutschland.de/service/qualitaetsinitiativen/qualitaetswege

Offizieller Inhalt von Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.