Zum Inhalt springen
Burg, Pforzheim

Burgruine Kräheneck

Die Burgruine Kräheneck, früher auch Creinegg genannt, ist eine ehemalige Wehranlage aus dem 13. Jahrhundert. Sie liegt im Wald des Pforzheimer Ortsteiles Dillweißenstein.

Die Ruine Kräheneck wurde um 1250 als Wehranlage am Hang des Weißensteiner Schlossberges errichtet. Die Anlage bestand aus ca. 10 Meter hohen Schildmauern aus Sandsteinquadern. Davor war ein breiter Graben angelegt.

Es wird vermutet, dass die Kräheneck als Vorwerk gebaut wurde, um die unterhalb gelegene Burg Rabeneck zu schützen.

Da urkundliche Erwähnungen über ihre Entstehung fehlen, wird ihr Bau auf das 13. oder 14. Jahrhundert geschätzt.

Der Name Kräheneck ist eine volkstümliche Bezeichnung aus dem 19. Jahrhundert und kann nicht durch mittelalterliche Schriftstücke belegt werden.

1928 wurde vor der Schildmauer eine Freilichtbühne für die "Burgfestspiele Kräheneck" errichtet.

Preise

Freier Eintritt

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.
Wanderweg in der Nähe

Drei-Burgen-Weg

Der Drei-Burgen-Weg führt in Pforheim, dem kleinen Schwarzwaldfluss Nagold folgend, vorbei an den mystischen Burgruinen Hoheneck, Kräheneck und Rabeneck.
  • Länge Länge 5.26 km
  • Dauer Dauer 01:40 Stunden
  • Aufstieg Aufstieg 150 m
  • Abstieg Abstieg 150 m

Offizieller Inhalt von Pforzheim

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.