Zum Inhalt springen
Burg, Beilstein

Burg Hohenbeilstein

Das gut erhaltene Burgareal ist außerhalb der Flugzeiten der Greifenwarte frei zugänglich und ein schöner Aussichtspunkt über dem Schozachtal. Im Burgareal befindet sich eine Greifenwarte und ein Restaurant mit Biergarten.

Der Burghof sowie die Burgmauer sind außerhalb der Flugzeiten der Greifenwarte jederzeit frei zugänglich. Der Innenhof ist ein schöner Picknickplatz. 

Burganlage Hohenbeilstein

Die Burg besteht heute aus dem so genannten „Langhans“, einem 27 Meter hohen, fünfeckigen Bergfried sowie der Vorburg, die heute als Falknerei und Gaststätte genutzt wird.

Die Burg Hohenbeilstein am Rande der Löwensteiner Berge wurde im 12. Jahrhundert unter den Staufern erbaut. Nach einer wechselvollen Geschichte und verschiedenen Besitzern wurde die Burganlage im Bauernkrieg 1525 zerstört. Erst 1898 erfolgte der teilweise Wiederaufbau. Die aus prachtvollem Quaderwerk (Sandstein) bestehende Ringmauer der Burg und der Bergfried sind romanisch (Anfang 13. Jh.). Durch den langen Bergfried wird die Burg auch „Langhans“ genannt. Ein Zwinger mit zwei Rondellen (spätgotisch) ist an den Eingangsseiten zu sehen. Vor dem Graben ringsum bis zu den Anschlussmauern der Stadt steht noch ein Bollwerk mit Halbtürmen.

Greifenwarte & Burgrestaurant

Die Greifenwarte in der Vorburg bietet in den Sommermonaten regelmäßig Flugvorführungen. Das Burgrestaurant ist ganzjährig geöffnet - in den Sommermonaten mit Biergarten im Hof der Burg. 

Preise

Freier Eintritt

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Beilstein

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.