Zum Inhalt springen
Berühmtes Bauwerk, Reutlingen

Tübinger Tor

Ein Wahrzeichen von Reutlingen

1235 wurde das Tübinger Tor als Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung Reutlingens erbaut. Eck- und Buckelquader des Turms stammen aus dem Jahr 1330, der Fachwerkaufsatz ist vermutlich erst später erbaut worden. 

Das Tübinger Tor war eines von drei dem Verkehr geöffneten Haupttoren der Stadt, das nordöstlich gelegene vierte Tor, das Gartentor, wurde aus Sicherheitsgründen nie geöffnet. Dem Turmtor war eine kleinere Toranlage vorgebaut, vor der eine Holzbrücke den heute aufgefüllten Stadtgraben überspannte.

Bis hinein ins 19. Jahrhundert bewohnten Türmer die Wohnung über dem Turm. Auf eine Türmerfamilie namens Metman geht auch ein älterer Name des Turmes zurück. Türmer hatten neben der Außenbeobachtung Feuerwehraufgaben, konnten sie doch von ihrer hohen Warte aus entstehende Brände schnell entdecken.

Orientierung: Das Tübinger Tor befindet sich südwestlich des Marktplatzes am Ende der Katharinenstraße

Preise

Freier Eintritt

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Reutlingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.