Zum Inhalt springen
Aussichtsturm, Freiburg im Breisgau

Eugen-Keidel-Turm

Der 31m hohe Eugen-Keidel-Turm wird aufgrund des Freiburger Hausbergs häufig auch als Schauinslandturm bezeichnet. Der Turm wurde 1981 erbaut und nach Eugen Keidel, der von 1962 bis 1982 Oberbürgermeister von Freiburg war, benannt.

Der Turm hat eine ganz besondere Bauweise. Die Plattform steht auf vier im Freiburger Stadtwald geschlagenen Douglasien. In der Mitte führt ein offener Treppenaufgang mit 85 Stufen zur überdachten Plattform.
Zum Turm gelangt man am besten mit der bekannten Schauinslandbahn. Die Bahn ist Deutschlands längste Kabinen-Umlauf-Seilbahn. Von der Bergstation sind es dann nur wenige Meter bis zum Turm.
Die Besichtigung des Eugen-Kandel-Turms lässt sich ideal mit einer Wanderung auf dem Schauinsland mit atemberaubenden Aussichten verbinden.
Ein Geheimtipp: Wenn es unten im Tal bewölkt und grau ist, so gibt es häufig eine Inversionswetterlage - Dann ist es auf dem Schauinsland über den Wolken sonnig und man kann einen besonders weiten Panoramablick genießen!

Preise

Freier Eintritt

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Dreisamtal

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.